Alkohol im Spiel: Fußgänger übersehen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Ein 57-Jähriger hat einen Fußgänger übersehen, der gerade über den Zebrastreifen ging. Beim Autofahrer wurde später eine leichte Alkoholisierung festgestellt.

Am Montag, den 18.März, gegen 18.35 Uhr, fuhr ein 57-jähriger Autofahrer auf der Hauptstraße in Richtung Weichselstraße. Kurz vor der Bahnunterführung, Höhe Bahnhofplatz, überquerte zur selben Zeit von links nach rechts beziehungsweise vom Bahnhof kommend ein 51-jähriger Fußgänger auf dem hier befindlichen Fußgängerüberweg die Straße. Der Autofahrer übersah offensichtlich den Fußgänger, vielleicht auch auf Grund der Dunkelheit und des regnerischen Wetters, und erfasste ihn auf dem Zebrastreifen. Der 51-Jährige wurde dabei schwer verletzt und kam mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf. Der Fahrer blieb unverletzt.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger beauftragt. Da bei dem Autofahrer eine leichte Alkoholisierung festgestellt wurde, erfolgte eine Blutentnahme. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt. Der Schaden am Pkw beträgt circa 750 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser