Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Angriffe in Altötting und Neuötting

Nach schwerer Körperverletzung - Jugendlicher (17) festgenommen und in Gefängnis eingeliefert

Nach einer schweren Körperverletzung am 19. April wurde der Haupttäter am 4. Mai gefasst. Der Jugendliche wurde bereits zum zweiten Mal in die Jugendvollzugsanstalt eingeliefert.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Altötting / Neuötting - Aufgrund zweier gefährlicher Körperverletzungen am 19. April an öffentlichen Plätzen in Altötting und Neuötting, wobei jeweils ein Jugendlicher von bis zu vier anderen Jugendlichen aus nichtigem Grund brutal zusammengeschlagen, bedroht und verletzt wurde, konnte der 17-jährige Haupttäter am 4. Mai an seinem Wohnort in Neuötting festgenommen und am 5. Mai beim Ermittlungsrichter am AG Mühldorf vorgeführt werden.

Da gegen den 17-jährigen Neuöttinger, der unter offener Bewährung stand, bereits ein U-Haftbefehl erlassen wurde, erfolgte im unmittelbaren Anschluß an die Vorführung eine Einlieferung in die JVA Neuburg-Herrenwörth. Gegen die anderen beteiligten Personen wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet. 

Wegen anderer Gewaltdelikte, welche der 17-jährige Neuöttinger Anfang 2020 begangen hatte, saß er bereits mehrere Monate in der JVA Laufen-Lebenau ein und wurde erst im Oktober 2020 entlassen. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare