Alkoholisiert ausgerutscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Ein 38-Jähriger wollte nur seine Scheibe enteisen - aber nachdem er so viel getrunken hatte, rutschte er aus, verletzte sich und blieb hilflos am Boden liegen.

Völlig betrunken ausgeparkt

Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr wollte ein 38-jähriger Mann mit seinem Pkw vom Nettoparkplatz in Waldkraiburg wegfahren. Nach einer kurzen Strecke blieb er stehen und wollte die Scheiben seines Pkw enteisen. Hierbei kam er, offensichtlich aufgrund sehr hoher Alkoholisierung, zu Sturz und verletzte sich im Gesicht.

Passanten sahen den hilflos am Boden liegenden Mann und verständigten das BRK und die Polizei. Zunächst wurde der Mann vor Ort ambulant behandelt, später dann ins Krankenhaus verbracht. Dort wurde allerdings auch eine Blutprobe entnommen, da er mit seinem Pkw in hochgradig alkoholisiertem Zustand gefahren war. Sein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da er diesen bereits wegen früherer Trunkenheitsdelikte verloren hatte.

Nun folgt wieder eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Betrunkener Ladendieb

Am Freitag wurde ein 42-jähriger Waldkraiburger von der Ladendetektivin des Kauflandes beobachtet, wie dieser drei Flaschen Whiskey in seinen Rucksack verstaute. Nachdem der mit 0,74 Promille alkoholisierte Waldkraiburger das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen wollte, wurde dieser vom Personal des Kauflandes angehalten. Neben dem drohenden Strafverfahren wurde gegen den Mann ein Hausverbot ausgesprochen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser