Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

A94 bei Neuötting musste voll gesperrt werden

Mann (37) kracht mit Leih-VW erst in rechte, dann in linke Leitplanke – zwei Verletzte

Am Mittwoch (28. Dezember) gegen 11.30 Uhr, ereignete sich auf der A94, zwischen Neuötting und Neuötting-Ost, ein Verkehrsunfall, bei dem zwei verletzte Personen und eine Sperrung der Autobahn für etwa eine Stunde zu beklagen war.

Die Polizeimeldung im Wortaut:

A94/Neuötting – Ein 27-jähriger Mann aus der Türkei befuhr mit seinem Leihfahrzeug VW die A94 in Richtung Passau. Aufgrund von kurzzeitiger Unaufmerksamkeit verriss der Mann das Steuer seines Fahrzeugs. Das Fahrzeug geriet dadurch ins Schleudern und kollidierte zunächst mit der rechten Schutzplanke und anschließend mit der linken Schutzplanke, ehe es auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Der Fahrer und seine Beifahrerin, eine 24-jährige Frau aus dem Großraum München, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide kamen mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Altötting. Durch die Kollisionen entstand an dem VW Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Der Schaden an den Schutzeinrichtungen der Autobahnmeisterei kann mit etwa 1500 Euro beziffert werden. Die Autobahnmeisterei, sowie die Feuerwehren Neuötting und Reischach, sicherten die Unfallstelle ab und beseitigten das Trümmerfeld im Bereich der Unfallstelle. Die Vollsperre der Autobahn auf der Richtungsfahrbahn Passau konnte kurz vor 13 Uhr aufgehoben werden.

Pressebericht der Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Kommentare