Marode Sattelzüge auf der A94 gestoppt

Landkreis/A94 - Gleich zwei extrem klapprige Fahrzeuge hat die Polizei Mühldorf am Samstag aus dem Verkehr gezogen. Das hatten die Beamten auf der A94 zu beanstanden:

Am Samstag, den 25. August, um 07.55 Uhr, wurde ein bulgarischer Fahrer mit seinem Lkw und Anhänger auf der A94 bei der Anschlussstelle Neuötting-Ost von der „Dienstgruppe Mühldorf“ der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein angehalten und kontrolliert.

Die technische Überprüfung durch die Autobahnpolizei ergab, dass beim Sattelauflieger bei einem Reifen ein großes Loch in der Lauffläche war, welches bis zum Stahlgewebe reichte.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Fahrer musste für das zu erwartende Bußgeldverfahren eine hohe Sicherheitsleistung hinterlegen.

Ebenso wurde am Samstag, den 25. August, um 10.10 Uhr, wurde ein rumänischer Fahrer mit seinem Lkw und Anhänger auf der A94 bei der Anschlussstelle Mühldorf-Nord von der „Dienstgruppe Mühldorf“ der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein angehalten überprüft.

Die technische Überprüfung durch die Autobahnpolizei ergab, dass beim Sattelauflieger die Reifen sehr stark beschädigt waren. Bei den beschädigten Reifen war das Stahlgewebe bereits sichtbar.

Außerdem wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass die Ladung, landwirtschaftliche Maschinen, mit eingerissenen Gurten befestigt waren.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Fahrer musste für das zu erwartende Bußgeldverfahren eine hohe Sicherheitsleistung hinterlegen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein "Dienstgru​ppe Mühldorf"

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser