Erfolg für Schleierfahnder auf der A94

Der Polizei geht Dreifach-Straftäter ins Netz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

A94/Mühldorf/Frixing - Ein 37-jähriger Kroate wurde Sonntagnacht von Beamten der Schleierfahndung angehalten. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer zum wiederholten Male ohne gültiger Fahrerlaubnis unterwegs war. 

Die Burghauser Schleierfahnder griffen wieder an der A94 bei Mühldorf/Frixing zu: Sonntagnacht kontrollierten sie einen Seat Ibiza mit kroatischem Kennzeichen. Der Fahrer, ein 37-jähriger Kroate mit Wohnsitz in Deutschland, wollte am Autohof eine Pause von der anstrengenden Fahrt einlegen. Die Pause bekam er zwar, aber erholsam war die Rast für den Kroaten eher nicht.

Führerschein eine Totalfälschung

Bei der Überprüfung seiner Papiere stellten die Schleierfahnder fest, dass gegen den Mann eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis offen stand. 

Zudem erwies sich der Führerschein des Kroaten als Totalfälschung. Als ihn die Fahnder auf diesen Umstand hinwiesen, gab der Beschuldigte zu, die Fälschung käuflich erworben zu haben.

Zwei weitere Anzeigen für den Kroaten

Insgesamt bescherte die Kontrolle dem Mann gleich dreimal Pech, denn auf ihn wartet nun der Fortgang des Verfahrens in Bayreuth sowie neue Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung. Der Kroate durfte die Reise ohne gültigen Führerschein natürlich nicht mehr selbst fortsetzen und besorgte sich einen Ersatzfahrer. "Das ist wohl nicht mein Tag gewesen", meinte er lapidar.

Pressemitteilung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser