Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

31-Jähriger auf B12 tödlich verunglückt

+

Haag - Auf Höhe des Haager Ortsteils Winden ereignete sich am 24.12. gegen 8.50 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein 31-jähriger Mann aus dem Landkreis München ums Leben kam.

Der Mann war mit seinem Opel Vectra auf der B 12 in Richtung Mühldorf unterwegs. Auf Höhe des Weilers Sinkenbach überholte der Fahrer einen Sattelzug und einen davor fahrenden VW Golf.

Lesen Sie dazu auch:

Erstmeldung mit Fotos

Laut Aussage des Golffahrers driftete das Heck des Vectras in der nachfolgenden Rechtskurve das Fahrzeug langsam zur Fahrmitte und das Fahrzeug stelle sich quer zur Fahrbahn. Dabei geriet die Vorderachse in das Bankette. Auf Höhe der Bushaltestelle wurde das Fahrzeug ausgehoben, flog mehrere Meter durch die Luft und schlug mit der Fahrerseite an einem Baum ein. Nach Aussage des Golffahrers „ging das Auto sofort in einem Feuerball“ auf. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Baum entwurzelt und fast vollständig umgelegt. Anschließend drehte sich das Fahrzeugwrack nochmals um die eigene Achse und prallte mit der Beifahrerseite um einen dahinter stehenden Baum.

Der Fahrer wurde dabei aus dem Wrack geschleudert, das Fahrzeug wurde mit der Beifahrerseite regelrecht um den Baum gewickelt. Vermutlich dürfte der Fahrer durch den ersten Anprall sofort getötet worden sein. Ob er angeschnallt war, konnte an der Unfallstelle nicht geklärt werden. Durch herum fliegende Fahrzeugteile wurde auch der nachfolgende VW Golf beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden beträgt ca. 1000 Euro. Das Trümmerfeld zog sich über eine Länge von rund 75 m hin.

Um einen technischen Defekt an dem Opel Vectra auszuschließen, wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein ein technisches Gutachten angeordnet. Unfallursächlich dürfte aber überhöhte Geschwindigkeit bzw. ein Fahrfehler sein.

An der Unfallstelle bzw. zur Verkehrsregelung waren die Feuerwehren Haag i. OB, Winden, Berg, und Maitenbeth mit ca. 60 Mann eingesetzt. Die B 12 war für rund zwei Stunden gesperrt.

Pressemeldung Polizei Haag

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion