Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

3000 Euro Sachschaden durch Graffiti

Dorfen - Ein oder mehrere Täter haben Gebäude, Wände und Verkehrsschilder mit Graffiti besprüht, unter anderem auch am Gymnasium. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Vermutlich in der Nacht vom Sonntag, 20. Februar auf Montag, 21. Februar hat ein Täter oder eine Tätergruppierung eine Vielzahl von Graffiti-Schmierereien im Bereich Dorfen mit grauer Farbe aufgesprüht.

Die Tatortlinie verläuft von der Haager Straße über die Stadtmitte hin zum Pfarramt und letztlich zum Gelände um das Gymnasium Dorfen. Dabei sprühte der Täter mit einer Farbdose, größtenteils unter Verwendung einer Schablone, verschiedene Zeichen und Schriftzüge auf Mauern, Gebäude und Verkehrsschilder.

Der verursachte Schaden dürfte sich auf knapp 3000 Euro belaufen.

Polizei bittet um Mithilfe

Hinweise können bei der Polizeiinspektion Dorfen unter der Telelefon 08081 / 9305-0 abgegeben werden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare