30-Jähriger stirbt bei eigener Geburtstagsfeier

Emmerting - Tragischer Unfall bei einer Geburtstagfeier: Ein 30-Jähriger stürzte während seiner eigenen Party so unglücklich zu Boden, dass er kurze Zeit später noch am Unfallort verstarb.

Der 30-jährige Emmertinger hatte am Freitagabend seinen Geburtstag mit Arbeitskollegen an seinem Arbeitsplatz, einem fleischverarbeitenden Betrieb im Landkreis Altötting, nachgefeiert.

Während der Feierlichkeiten setzte sich der 30-Jährige auf den Rücken seines Arbeitskollegen, der gerade am Boden eine ausgeschüttete Flüssigkeit aufwischte. Als der Arbeitskollege, ein 38-jähriger Mann aus Polling im Landkreis Traunstein, aufstand, verloren beide das Gleichgewicht und der 30-Jährige stürzte unglücklich zu Boden.

Der verständigte Notarzt konnte nur mehr den Tod des 30-Jährigen feststellen.

Die Kripo Traunstein nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Nach den bisherigen Feststellungen sind Hinweise auf ein Fremdverschulden nicht erkennbar. Um Aufschluss über die Todesursache zu erhalten ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Obduktion der Leiche an.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser