Trotz 2,36 Promille noch fahrtüchtig

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gars am Inn - Die Polizei erwischte am Dienstag einen Mann mit 2,36 Promille am Steuer. Sie mussten ihm sofort den Führerschein und die Schlüssel abnehmen. Der Mann wollte nämlich unbedingt noch weiterfahren.

Am Dienstag gegen 17 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg die Mitteilung ein, dass bei Huttenstätt ein betrunkenen Autofahrer unterwegs wäre. Und tatsächlich konnte der Fahrer von einer Streife der Polizeistation Haag kurze Zeit später dort angetroffen werden. Der Fahrer machte einen deutlich alkoholisierten Eindruck, ein Alcotest ergab einen Wert von 2,36 Promille.

Der geständige Fahrer gab an, eine größere Menge Wodka getrunken zu haben, die leere Flasche lag noch im Auto. Da der angetrunkene Fahrer angab, auch nach Fahrtende weitergetrunken zu haben, wurden zwei Blutentnahmen angeordnet, die im Krankenhaus durchgeführt wurden.

Da der 49-jährige Haager mit der Sicherstellung seines Führerscheins nicht einverstanden war, wurde dieser beschlagnahmt. Um eine Weiterfahrt zu verhindern, wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und bis zur Ausnüchterung bei der Polizeistation Haag in Oberbayern verwahrt.

Pressemeldung der PSt. Haag

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser