19-Jähriger hält Polizei auf Trab

Mühldorf - Zuerst löste der 19-jährige Mühldorfer in einem Parkhaus den Feueralarm aus. Anschließend zog der junge Mann weiter, um eine Telefonzelle zu demolieren.

Am Freitag, 11.02.2011 gegen 20.05 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Polizei mitgeteilt, dass im Parkhaus am Bahnhof in Mühldorf die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. In der Nähe des Parkhauses wurden durch Beamte der Polizeiinspektion mehrere Personen angetroffen werden. Nach Befragung der Gruppe durch die eingesetzten Beamten stellte sich heraus, dass ein 19-jähriger Mühldorfer, der bei der angetroffenen Gruppe dabei war, gegen die Scheibe des Notrufmelders geschlagen hat.

Im Laufe der Nacht wurde die gleiche Person in Bahnhofsnähe von Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf aufgegriffen, da dieser gegen eine Telefonzelle getreten hat. An der Telefonzelle entstand kein erkennbarer Sachschaden. Aufgrund der Alkoholisierung und zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde der 19-jährige Mühldorfer von den eingesetzten Beamten in Polizeigewahrsam genommen. Ihm erwartet eine Strafanzeige wegen Missbrauchs von Notrufen und Sachbeschädigung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser