19-Jährige rutscht in Hecke: Autos beschädigt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obertaufkirchen - Eine 19-Jährige verursachte auf glatter Fahrbahn einen Unfall, der nicht nur ihrem eigenen Auto schadete. Zwei Fahrzeuge, eine Hecke und ein Baum wurden ramponiert:

Am Freitag, den 26. Dezember, gegen 15.30 Uhr, fuhr eine 19-Jährige aus Obertaufkirchen mit ihrem Opel von Schwindegg in Richtung Obertaufkirchen. In einer leichten Rechtskurve kam sie auf schneebedeckter Fahrbahn und allem Anschein nach den Straßenverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit nach rechts in das Bankett.

Auf Höhe des Anwesens Haager Str. 4 stellte sich der Opel quer und rutschte mit der Beifahrerseite in die an die Fahrbahn angrenzende Hecke und gegen einen 10 Meter weit entfernten Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurden ein BMW und ein Citroen, die hinter der Hecke ordnungsgemäß geparkt waren, aufeinander geschoben und ebenfalls beschädigt.

Während der Unfallaufnahme klagte die Unfallverursacherin über Kopfschmerzen, so dass es erforderlich war, das BRK zu verständigen. Die 19-Jährige kam mit Prellungen und einem Halswirbelsäulen-Trauma vorsorglich ins Krankenhaus Mühldorf.

Am Opel der 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro. Um das Fahrzeug kümmerte sich der am Unfallort anwesende Vater.

Der BMW eines 45-Jährigen aus Taufkirchen/Vils, wurde an der Front stark beschädigt. Der Schaden wird auf rund 4000 Euro geschätzt.

Dem 40-Jährigen aus Obertaufkirchen, Eigentümer des Citroen, entstand durch den Verkehrsunfall ein Schaden von rund 500 Euro.

Durch das Überfahren der Hecke entstand der 76-Jährigen Eigentümerin ein Schaden von rund 500 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser