15-Jähriger mit getuntem Roller unterwegs

Töging - Ein 15-Jähriger Töginger flüchtete mit vor der Kontrolle einer Polizeistreife. Wenig später konnte er mit seinem getunten Fahrzeug festgehalten werden. Was ihm jetzt blüht: 

Am vergangenen Dienstag fiel einer uniformierten Streife des Einsatzzuges Traunstein in der Äußeren Steinstraße in Töging gegen 16.40 Uhr einen Rollerfahrer auf. Als dieser die Polizei bemerkte, flüchtete er kurzerhand über einen Fuß-/ Radweg in ein Wohngebiet.

Somit konnte er kurzfristig dem Polizeifahrzeug entkommen. Kurz darauf wurde der Rollerfahrer jedoch im besagten Wohngebiet angetroffen und, ohne eine erneute Flucht, angehalten.

Der Fahrer, ein 15-jähriger Töginger, konnte seinen spontanen Fluchtversuch nicht erklären. Nach einer Überprüfung der Höchstgeschwindigkeit seines Fahrzeuges auf einem Rollenprüfstand war der Grund für die Flucht schnell gefunden. Der angebliche 25er-Roller brachte es zum einen auf eine Geschwindigkeit von mehr als 40 km/h. Zum anderen war das Fahrzeug aufgrund einiger technischer Mängel in einem nicht verkehrssicheren Zustand.

Letztlich stellte sich noch heraus, dass der Jugendliche lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist, welche ihm ein Fahrzeug mit einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h zugestanden hätte.

Den Jugendlichen Schüler erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd - Operative Ergänzungsdienste

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser