Tierschützer haben eine neue Vorsitzende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sabine Zallinger ist die neue erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Altötting-Mühldorf und tritt damit die Nachfolge von Fedor Hermann an.
  • schließen

Winhöring - Der Tierschutzverein Altötting-Mühldorf hat die Neuauflage seiner Mitgliederversammlung überraschend (beinahe) ohne Zwist hinter sich gebracht.

Überraschend ruhig und sachlich hat der Tierschutzverein in den Landkreisen Altötting und Mühldorf e.V. die Neuauflage seiner Mitgliederversammlung in Winhöring über die Bühne gebracht - und Sabine Zallinger in das Amt der ersten Vorsitzenden gewählt. Der brisanteste Antrag auf der Tagesordnung war schon zu Beginn der Versammlung gestrichen worden.

Brisantester Antrag schon zu Beginn abgeschmettert

Lesen Sie auch:

Das Vereinsmitglied Reiner Winichner hatte den Vereinsausschluss des ersten Vorsitzenden Fedor Hermann gefordert - wegen "vereinsschädigenden Verhaltens unter Darlegung der Gründe (...) in der Mitgliederversammlung", wie es in seinem Antrag hieß. Zur Darlegung der Gründe kam es aber gar nicht, denn ein Vereinsmitglied beantragte unter dem Beifall vieler im Saal, diesen und einen weiteren Antrag Winichners von der Tagesordnung zu streichen. "Ich finde diesen Antrag unangemessen angesichts der Verdienste des Herrn Hermann." Bei lediglich sieben Gegenstimmen wurde schließlich Winichners Antrag von der Tagesordnung gestrichen.

Satzungsänderung sorgt für Debatten

Nährboden für lebhafte Debatten bot damit nur noch eine vom Vorstand vorgeschlagene Satzungsänderung. Fortan solle die Bekanntmachung der Mitgliederversammlung - wie früher - über eine Veröffentlichung in der Lokalpresse sowie auf der Homepage des Vereins und durch Anschlag am Tierheim erfolgen. Eine schriftliche Informationen der einzelnen Vereinsmitglieder wäre demnach nicht mehr nötig - "ein absolut übliches Verfahren", wie Hermann erläuterte.

Ladungsmangel hatte Neuwahlen nötig gemacht

So war man früher bereits verfahren, hatte jedoch eine schriftliche Benachrichtigung zur Pflicht gemacht, da nicht jedes Vereinsmitglied die Tagespresse studiert. Genau dies sei jedoch Schuld daran gewesen, dass die Mitgliederversammlung wiederholt werden müsse, so die Argumentation des ersten Vorsitzenden. Ein Gericht hatte erst vor einigen Wochen entschieden, dass die Mitgliederversammlung vom Juli 2012 ungültig ist, weil ein Mitglied nicht ordnungsgemäß geladen worden war - und das, obwohl alle Beschlüsse im Sommer letzten Jahres mit überwältigender Mehrheit gefasst worden waren. Ein Urteil, das Fedor Hermann nach eigener Aussage bis heute nicht nachvollziehen kann. Gegen die Rechtmäßigkeit der Mitgliederversammlung geklagt hatte Reiner Winichner.

Bürgermeister Günther Knoblauch ruft zur Vernunft auf

Die Ausführungen des ersten Vorsitzenden zum Gerichtsurteil drohten, eine lebhafte Debatte zu entfachten, ob die Mitgliederversammlung vom Juli 2012 wegen Lappalien für ungültig erklärt worden war oder doch gewichtige Gründe dahinter steckten. Mühldorfs Bürgermeister Günther Knoblauch war es schließlich, der die Mitglieder zur Vernunft aufrief. Das Gerichtsurteil sei schließlich nicht Gegenstand der Satzungsänderung, so Knoblauch. In der anschließenden Abstimmung wurde die Satzungsänderung mit lediglich fünf Gegenstimmen angenommen.

Klare Mehrheiten bei allen Abstimmungen

Diese Mehrheitsverhältnisse spiegelten sich auch in den Wahlen zur Vorstandschaft wider. Für jedes Amt gab es nur einen Kandidaten und beinahe jeder einzige wurde ohne Gegenstimme gewählt. Lediglich Fedor Hermann musste bei der Wahl zum dritten Vorsitzenden drei Gegenstimmen hinnehmen. Mit 101 Stimmen konnte aber auch Hermann eine überwältigende Mehrheit der 121 anwesenden Wahlberechtigten hinter sich versammeln.

Neuwahlen beim Tierschutzverein Altötting-Mühdorf

Zallinger ist die neue erste Vorsitzende

Den Vorstand komplettieren die zweite Vorsitzende Barbara Lattwesen, der erste Schriftführer Dr. Ernst Albert, die zweiten Schriftführerin Jutta Wittmann, der erste Schatzmeister Thomas Wochinger und die zweite Schatzmeisterin Erika Madl. Das Amt des ersten Vorsitzenden bekleidet von nun an Sabine Zallinger. "Ich bin stolz, für diesen Verein tätig zu werden", erklärte die neue Vorsitzende freudestrahlend.

Auch die Opposition ist am Ende zufrieden

Mit der Wahl zufrieden zeigte sich auch die scheinbare Opposition im Verein. Reiner Winichner zog alle weiteren Anträge, die nach den Wahlen behandelt worden wären, zurück. Gegenüber innsalzach24 erklärte Winichner, er halte Zallinger für die Richtige im Amt der ersten Vorsitzenden.

Zurück zur Übersicht: Holzland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser