Einsatz der Bereitschaft auf sehr hohem Niveau 

Über 2.500 Stunden ehrenamtliche Arbeit der BRK-Bereitschaft Winhöring

+
Freudige Gesichter bei der Jahreshauptversammlung der BRK-Bereitschaft Winhöring: Kreisbereitschaftsleiter Franz Zogler, zweiter Bürgermeister Kolomann Hans Sigrüner, Bereitschaftsleiter Dieter Paßler, Brunhilde Knuth (40 Dienstjahre), Margit Strasser (stellv. Bereitschaftsleiterin), Alois Drexler (50 Dienstjahre), Koloman Sigrüner (25 Dienstjahre), Angela Kristlbauer (stellv. Bereitschaftsleiterin).

Winhöring - Mit 2534 Dienststunden liegt die Bereitschaft Winhöring 2017 fast auf Vorjahresniveau – und das, obwohl 2016 das 1200-Jahr-Jubiläum ein deutliches Stundenplus verursachte. Das berichtete Bereitschaftsleiter Dieter Paßler anlässlich der Jahreshauptversammlung der Winhöringer BRK-Bereitschaft.

Zu der Versammlung konnte Paßler Winhörings zweiten Bürgermeister Kolomann Hans Sigrüner, als Vertreter für den Gemeinderat Johannes Sigrüner, Kreisbereitschaftsleiter Franz Zogler und als Vertreter des Kreisverbandes Bastian Höcketstaller begrüßen. 

Über 2.500 ehrenamtliche Dienststunden

Einen Schwerpunkt bei den geleisteten Diensten, berichtete Schriftführer Koloman Siegrüner, bildeten gemeindliche Veranstaltungen wie das Ferienprogramm, das Dorffest oder der Adventsmarkt. Aber auch kirchliche Veranstaltungen, der Sportlerball und die TSV-Disko gehörten mit dazu. Insgesamt waren es hier über 500 Dienststunden. Ein weiterer großer Teil wurde in die Ausbildung investiert – neben der Fortbildung der Mitglieder (400 Stunden) fanden auch öffentliche Erste-Hilfe-Kurse statt (402 Stunden). Alleine Alois Drexler hat 350 Stunden für die EH-Ausbildung aufgewendet. Ein Highlight war der Seniorennachmittag mit rund 350 Gästen. Und die Chiemseeschifffahrt wurde 2017 gemeinsam von der Bereitschaft Neuötting und Winhöring organisiert. 18 ältere Gemeindebürger konnten so einen schönen Tag auf der MS Edeltraud verbringen. 

Nachwuchs für Winhöringer Bereitschaft

Zweiter Bürgermeister Sigrüner dankte der Bereitschaft und verwies auf die hohe Akzeptanz in der Gemeinde. Wenn die Bereitschaft auf einer Veranstaltung präsent sei, habe er immer ein gutes Gefühl. Johannes Sigrüner ergänzte, es freue ihn besonders, dass es um den Nachwuchs in Winhöring inzwischen deutliche besser bestellt sei, wie ein ganzer Tisch Jugendlicher eindrucksvoll beweise. Auch Kreisbereitschaftsleiter Franz Zogler zeigte sich erfreut über den Nachwuchs für die Winhöringer Bereitschaft. Bastian Höcketstaller betonte, dass die Bereitschaft durch ihre Arbeit die Grundsätze des Roten Kreuzes vor Ort lebe, und so das Bild vor Ort prägen würde. 

Ehrungen

Anschließend wurden drei Mitglieder für ihre langjährige Mitarbeit von Kreisbereitschaftsleiter Franz Zogler und Bereitschaftsleiter Dieter Paßlergeehrt: für 25 Jahre Koloman Siegrüner, für 40 Jahre Brunhilde Knuth und für 50 Dienstjahre Alois Drexler.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Altötting

Zurück zur Übersicht: Winhöring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser