Schwerpunkt bei Mitarbeiterschulung und Betreuung

BRK-Bereitschaft Winhöring leistet 2252 Stunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Winhöring - Eine positive Bilanz zog das BRK für das Jahr 2015. Die Ehrenamtlichen arbeiteten rund 2252 Stunden für ihre Aufgaben: 

Einepositive Bilanz zog die Bereitschaft des BRK in Winhöring für das vergangene Jahr. 2252 Stunden hat das Team um Bereitschaftsleiter Dieter Paßler bei der Betreuung von Veranstaltungen oder dem Blutspendedienst geleistet. Ein weiterer Schwerpunkt war die Mitgliederschulung. Nach der Begrüßung der Mitglieder und Ehrengäste gab es einen kurzen Überblick über die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. 

Neben dervergleichsweise hohen Stundenzahl, die die 20 freiwilligen Helferinnen und Helfer geleistet haben, verwies Paßler auf die erfolgreiche Weiterbildung von Koloman Sigrüner, der die Sanitätsausbildung Teil A+B absolvierte, und Margit Strasser zur Erste-Hilfe-Ausbilderin. Zusammen mit Alois Drexler habe man jetzt zwei EH-Ausbilder, die in Winhöring vor Ort Erste-Hilfe-Kurse abhalten können. Paßler erhofft sich davon auch, dass vielleicht beim ein oder anderen Jugendlichen durch den Erste-HilfeKurs das Interesse zum Engagement beim Roten Kreuz geweckt werde. Drei Jugendliche habe man so letztes Jahr dazugewonnen. Bürgermeister Hans Daferner lobte den Einsatz der Ehrenamtlichen und verwies darauf, dass die geleisteten Stunden einem Gegenwert von rund 50.000 Euro entsprächen

Er bedankte sich bei der kleinen aber feinen und vor allen Dingen verlässlichen Truppe für die geleistete Arbeit. BRK-Kreisdirektor Josef Jung bedankte sich für das Engagement der BRK-Bereitschaft Winhöring und verwies auf die breite Palette von Diensten die abgedeckt würde. Er hob außerdem das Feld Ausbildung besonders hervor. Denn Bildung und Ausbildung seien ein wichtiger Baustein des BRK für die Zukunft, vor allem auch für junge Menschen. Erwähnenswert fand Jung auch das Thema Integration im Kleinen. So habe die Bereitschaft zum Fahrradausflug auch Kinder von Migranten mitgenommen, wobei die Kinder sichtlich viel Spaß hatten. Gemeinderat Johannes Sigrüner verwies noch auf die hohe Spendenbereitschaft der Winhöringer. 

Durch Haussammlung und Losverkauf seien rund 3800 Euro zusammengekommen. Das zeugt aus seiner Sicht von der hohen Wertschätzung der Winhöringer Bürger gegenüber der BRK-Bereitschaft. Einige Mitglieder wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Stephan Bartl und Andreas Hinterberger für jeweils 15 Dienstjahre, Holger Knuth erhielt die Auszeichnung für 40 Dienstjahre beim BRK.

Pressemitteilung BRK Winhöring

Zurück zur Übersicht: Winhöring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser