Vorstandsmitglied Winichner ausgeschlossen

Winhöring - Neben internen Auseinandersetzungen und anderen Problemen war es den Vorständen des Tierschutzvereis jetzt zuviel: Man schloss Vorstand Rosemarie Winicher aus.

Interne Auseinandersetzungen über Kosten beim Tierheim-Neubau, Briefe mit Vorwürfen gegenüber dem Vereinsvorstand an mehrere Bürgermeister, Zweifel an der Rechtmäßigkeit eines Vorstandsbeschlusses - Vorstandsmitgliedern des Tierschutzvereines in den Landkreisen Altötting und Mühldorf war dies offenbar zu viel: die bisherige dritte Vorsitzende Rosemarie Winichner wurde vom Vorstand ausgeschlossen.

Die Entscheidung am vergangenen Samstag fiel mit 6:0 Stimmen. Dies bestätigte erster Vorsitzender Fedor Hermann am Dienstag auf Anfrage. Zudem soll Winichner aus dem Verein ausgeschlossen werden. Auf diesen ebenfalls am Samstag getroffenen Beschluss kann Winichner innerhalb zweier Wochen reagieren. Hermann weist Kritik an zu hohen Kosten beim Tierheim-Bau zurück. Dies habe auch eine Überprüfung durch das Landratsamt Altötting ergeben. Hermann hofft auf ruhiges Fahrwasser für den Tierschutzverein, der vor etwa zwei Jahren wegen der Auseinandersetzung mit der damaligen Vorsitzenden Kurzeja-Farrnbacher über den Tierheim-Neubau in die Schlagzeilen geraten war.

Lesen Sie mehr am Mittwoch im Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Holzland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser