Sonja ist das Volksfest-Madl 2013!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Töging - Sie kam, sah und siegte: Team-Assistentin Sonja wurde am Montag zur neuen Repräsentantin des Volksfestes und der Stadt Töging gekürt.

Die 21-jährige Sonja Breu aus Rohrbach bei Erharting setzte sich gegen drei Konkurrentinnen durch und freute sich am Ende riesig. "Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich hier gewinne", strahlte das neue Volksfest-Madl 2013 über das ganze Gesicht.

Mächtig gefreut hatte sie sich, dass so viele Freunde und Arbeitskollegen kamen, um "mir zu helfen und um mich anzufeuern". Für ihren Sieg erhielt die Erhartingerin übrigens stolze 500 Euro. Das Mitmachen hatte sich also redlich gelohnt neben den anstehenden Repräsentationsaufgaben.

Vor der Kür mussten die Madl-Bewerberinnen nämlich noch einen bayerischen Dreikampf absolvieren: Masskrugstemmen, bayerische Wörter übersetzen und einen Nagel mit möglichst wenig Schlägen in einen Baumstamm hämmern.

Töginger Volksfest: Volksfest-Madl

Ausgelassene Stimmung herrschte deshalb den ganzen Abend und die Alpen Casanovas sorgten für den optimalen Party-Sound. Tanzende Gäste auf den Tischen waren deshalb an diesem Abend häufig zu sichten, ebenso fand kühler Gerstensaft besten Umsatz bei den nächtlich-tropischen Temperaturen um 27 Grad.

Töginger Volksfest: Rundgang am Montag

Laute Pfiffe, großer Jubel und glückliche Veranstalter gab es dann bei der Kür als Bürgermeister Horst Krebes die Sieger-Schärpe über das neue Volksfest-Madl Sonja streifte. Neben vielen Bussis bekam das Stadtoberhaupt dann auch noch ein Stereo-Bussi vom Madl 2012 Nicola und von der aktuellen Siegerin Sonja.

stl

Zurück zur Übersicht: Holzland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser