Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wahlen zum Stadtrat

"Hells Angel" verzichtet auf Kandidatur

  • VonRobert Märländer
    schließen

Töging - Ein Stadtratskandidat der Freien Wähler Töging wird nicht zur Wahl antreten, nachdem seine Mitgliedschaft bei den Hells Angels bekannt wurde.

Der Töginger Unternehmer Norbert Kropacek zieht laut Informationen von Radio ISW seine Kandidatur zurück. Er wolle mit seinem Rückzug verhindern, dass den Freien Wählern in Töging (Kreis Altötting) und ihrem Bürgermeisterkandidaten Alexander Wittmann Schaden entsteht.

Wie bereits berichtet, war Kropacek bei den Freien Wählern auf Platz elf der Stadtratsliste gewählt worden. Dass die Freien Wähler ein Mitglied des umstrittenen Motorradclubs Hells Angels zur Wahl stellten, hatte anschließend in der Region eine Kontroverse ausgelöst. Die Hells Angels werden von der Polizei beobachtet, da ihnen Verwicklungen in kriminelle Aktivitäten nachgesagt werden. Der Club wird häufig als gewaltbereit betrachtet.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare