"Weihnacht am Wasserschloss"

Riesige Resonanz auf neuen Weihnachtsmarkt

+
Die "Weihnacht am Wasserschloss" entpuppte sich zu einem wahren Besuchermagnet. Alleine am Samstag tummelten sich weit über tausend Menschen auf dem neuen Christkindlmarkt.
  • schließen

Töging - Mit weit über 1000 Besuchern alleine am Samstag fällt die Bilanz der ersten "Weihnacht am Wasserschloss" durchweg positiv aus. Gibt es 2014 eine Neuauflage?

"Es war ein voller Erfolg", sagt Klaus Maier, Abteilungsleiter beim FC Töging und Co-Organisator der "Weihnacht am Wasserschloss". Ganz spontan und sehr kurzfristig hatten er und sein Vereinskollege Mathias "Male" Maier sich dazu entschlossen, in die Bresche zu springen und einen Ersatz für den von der Stadt abgesagten Luzia-Markt auf die Beine zu stellen. Die Bilanz, die Klaus Maier nun im Interview mit innsalzach24 zieht, könnte kaum positiver ausfallen.

Lesen Sie auch:

Schon Freitag seien ein paar hundert Leute da gewesen, Samstag seien es dann sogar weit über tausend gewesen. "Das war brutal", erzählt Maier. Am Sonntag habe man kaum noch durchgehen können und einzelnen Händlern sei das Essen ausgegangen - und das, wo doch der Luzia-Markt noch wegen zu geringen Interesses seitens der Besucher und der Fieranten abgesagt werden musste.

"Bitte ruft's uns wieder an!"

Die Rechnung des FC Töging, dass ein Weihnachtsmarkt am letzten Adventswochenende mehr Besucher anlocken könnte als der traditionell einige Tage früher abgehaltene Luzia-Markt, war offenbar aufgegangen. Der Luzia-Markt orientierte sich immer am Gedenktag der heiligen Luzia, dem 13. Dezember. Zu diesem Zeitpunkt finden in der Region allerdings in der Regel mehr Weihnachtsmärkte statt als unmittelbar vor Heiligabend. Nicht nur potenzielle Besucher haben da die Qual der Wahl, auch Händler sind schwerer zu bekommen, wenn parallel noch viele andere Weihnachtsmärkte stattfinden.

Bei den Planungen für die "Weihnacht am Wasserschloss" hatte der FC Töging hingegen keine Schwierigkeiten, die zur Verfügung stehenden 17 Hütten der Stadt voll zu bekommen. Mehreren interessierten Händlern musste man sogar absagen, so groß war das Interesse. Schon am Wochenende hat sich Klaus Maier bei den Händler erkundigt, wie zufrieden sie mit dem Geschäft sind. Lediglich ein Händler hat sich bei ihm über einen zu niedrigen Umsatz beklagt, "alle anderen waren super", sagt Maier. "Sie sind alle hergegangen und habe gesagt: 'Bitte ruft's uns wieder an!'"

Neuauflage gemeinsam mit anderen Vereinen?

Ob es 2014 tatsächlich eine Neuauflage der "Weihnacht am Wasserschloss" geben wird, für die Klaus Maier wieder fleißig Fieranten anrufen muss, ist noch offen. Anfang nächsten Jahres möchte sich der FC Töging mit der Stadt zusammensetzen. Man wolle keine Gegenveranstaltung zu einem Weihnachtsmarkt der Stadt machen, verdeutlicht Maier, dessen Idee es ist, dass die Stadt gemeinsam mit den Töginger Vereinen - und nicht nur mit dem FC - etwas auf die Beine stellt. Konkret bringt Maier die Naturfreunde und den Trachtenverein ins Spiel. "Wir sind völlig offen und sagen nicht, wir sind der Platzhirsch", so Maier, der ausdrücklich der Stadt Töging dankt. An ihrem Einsatz - im Moment werden zum Beispiel die Buden wieder abgebaut - habe man gemerkt, dass die Stadt froh ist, dass es einen Ersatz für den Luzia-Markt gibt.

Eindrücke von der "Weihnacht am Wasserschloss":

Weihnacht am Wasserschloss Töging

Ein Ersatz, der auch bei den Besuchern gut ankam. Maier erzählt, er habe heute schon viele Anrufe erhalten. "Die Leute haben sich für den tollen und schönen Markt bedankt, querbeet, ob alt oder jung", erzählt Maier. Auch auf Facebook sei die Resonanz toll und das Ambiente am Wasserschloss hätten die Besucher ebenfalls schön gefunden. Die beeindruckenden Besucherzahlen interpretiert Maier auch als Statement der Bevölkerung. "Die Töginger haben es verstanden, dass man die Veranstaltung braucht. Danke an die Bevölkerung", sagt Maier. Sie habe gezeigt, dass sie einen Weihnachtsmarkt möchte.

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser