Zieht das Töginger Volksfest an die Autobahn?

+
"O'zapft is!" soll es in Töging auch 2014 wieder heißen. Die Frage ist nur, wo.
  • schließen

Töging - Wohin zieht das Töginger Volksfest? Eine Analyse der Stadtverwaltung favorisiert einen Standort an der A94. Gibt es schon nächste Woche eine Entscheidung?

Feiern die Töginger ihr Volksfest künftig an der Autobahn? Die Ergebnisse einer detaillierten Standortsuche seitens der Stadtverwaltung lassen diese Lösung zumindest als sehr gut möglich erscheinen. Ein Standort an der A94, genauer gesagt ein Areal zwischen Amperstraße und Autobahn, hat mit 3,85 von möglichen 5 Punkten besser abgeschnitten als alle sieben anderen denkbaren Standorte. Wie Bürgermeister Horst Krebes gegenüber innsalzach24 betont, habe man diesen Standort bislang lediglich "enger ins Auge gefasst". Es handle sich um einen Vorschlag seitens der Verwaltung. Die endgültige Entscheidung liegt beim Stadtrat.

Lesen Sie auch:

Droht dem Töginger Volksfest das Aus?

Für die Bewertung zu Rate gezogen hat die Verwaltung verschiedenste Kriterien, darunter Zentralität, Erreichbarkeit, Parkmöglichkeiten, mögliche Belastungen für die Anwohner und die Kosten. Die Fraktionen im Stadtrat sollen sich nun die Bewertungsmatrix anschauen und zu einem Meinungsbild kommen, erläutert Krebes. Bereits in der Stadtratssitzung am kommenden Mittwoch könnte es dann zu einer Entscheidung kommen.

Ein großer Trumpf des Standorts an der Autobahn ist seine Größe. Mit rund 7300 Quadratmetern ist er deutlich größer als der bisherige Standort. Der Nachteil des Areals – eine inzwischen aufgefüllte ehemalige Kiesgrube - ist die Lage weit außerhalb des Stadtzentrums. Nur wenige Besucher könnten so zu Fuß auf das Volksfest gehen. Denkbar ist deshalb ein Bus-Shuttle, das zwischen Stadt und Volksfest verkehrt.

Muss das Volksfest am Ende gar nicht umziehen?

Auf den ersten Blick überraschend schlecht bewertet wurde ein ehemals hoch gehandelter Standort im Einmündungsbereich der Äußeren Steinstraße in den Straßenzug "An der Bahn". Er hat mit 1,55 von 5 möglichen Punkten die schlechteste Bewertung erhalten. Wie Krebes ausführt, sei dies der einzige Standort, der zu erwerben gewesen wäre. Außerdem habe die zentrale Lage für diesen Standort gesprochen. Da aber die Zufahrt dorthin "ganz schwierig" sei, "scheidet er eigentlich wieder aus", so der Bürgermeister.

Nötig gemacht hat die Standortsuche der Umstand, dass das Töginger Volksfest seinen derzeitigen Standort verlieren könnte. Auf dem bisherigen Volksfestgelände - ein Platz am Harter Weg - soll ein Einkaufszentrum entstehen. Noch ist kein endgültiger Beschluss zugunsten des Einkaufszentrums gefallen, doch vorsorglich macht sich die Stadt schon jetzt Gedanken über die Zukunft der Wiesn.

Aus unserem Archiv: Das Töginger Volksfest 2013

Töginger Volksfest: Anzapfen

Töginger Volksfest: Der Auszug

Töginger Volksfest: Rundgang

Bilder vom Wochenende:

Töginger Volksfest: Festzelt am Samstag

Töginger Volksfest: Rundgang am Samstag

Das große Finale mit Feuerwerk:

Töginger Volksfest: Rundgang am Dienstag

Töginger Volksfest: Festzelt & Feuerwerk

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser