A94: Lkw hatte seinen Auflieger verloren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Töging - Das hätte auch ganz böse ausgehen können: Doch der Fahrer kam mit dem Schrecken davon, als sich auf der A94 von seinem Lkw plötzlich der Anhänger selbstständig machte.

Am Freitag, den 10. Januar, um 12.10 Uhr, fuhr ein rumänischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattel-Aufliegerzug auf der A94 von Passau in Richtung München. Das Fahrzeug war mit PVC-Pulver beladen. Zwischen den Anschlussstellen Altötting und Töging löste sich aus bislang noch ungeklärter Ursache die Drehkranz-Verbindung zwischen der Zugmaschine und dem Auflieger.

Service:

Verkehrsmeldungen

Der Lkw-Fahrer konnte die Zugmaschine noch zum Pannenstreifen hin steuern. Der Auflieger kam an der Böschung zum Stehen. Um eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu vermeiden, wurde zur Absicherung der Gefahrenstelle zunächst der rechte Fahrstreifen in Richtung München gesperrt. Derzeit ist die A94 zur Bergung des Fahrzeuges sowie zur Reinigung der Fahrbahn in Richtung München komplett gesperrt. Der Verkehr wird durch die Straßenmeisterei ausgeleitet und umgeleitet. Der beschädigte Auflieger muss sodann abgeschleppt werden.

Lkw verliert Auflieger

Der Fahrer blieb unverletzt. Die A94 war in Fahrtrichtung München zwischen Neuötting und Töging etwa eineinhalb Stunden nur einspurig befahrbar.

Pressemitteilung Verkehrpolizeiinspektion Traunstein/Timebreak21/redis24

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser