Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dritte „Corona-Welle“ scheint gebrochen

Zehntes Schreiben von Bürgermeister Dr. Windhorst an die Bürger der Stadt Töging a. Inn

Töging a. Inn - Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst wendet sich mit seinem zehnten Brief zur Corona-Pandemie an die Bürger der Stadt Töging.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Bürgerinnen und Bürger,

die dritte „Corona-Welle“ scheint gebrochen. Wir können daher allmählich wieder zu Lockerungen und ersten Normalisierungen kommen.

Ich bitte trotzdem ausdrücklich darum, weiterhin den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und auf die bekannten Hygiene- und Mundschutzregeln zu achten.

Alle Bayern betreffenden Regelungen finden Sie unter www.coronavirus.bayern.de.

In der Stadt Töging a. Inn gilt daher bis auf weiteres folgendes:

1. Das Rathaus ist ab Mittwoch, 26. Mai, grundsätzlich wieder geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und Donners-tag 14 bis 18 Uhr). Um Wartezeiten und Schlangenbildung zu vermeiden, wird dringend darum gebeten, im Vorfeld telefonisch Termine zu vereinbaren (Tel. 08631/9004-0; E-Mail: rathaus@toeging.de). Ohne Termin kann nicht garantiert werden, dass das Anliegen auch bearbeitet werden kann.

Eine Ausnahme gilt für die Angelegenheiten, die in der Kasse zu erledigen sind und nur mit geringem zeitlichen Aufwand zu erledigen sind (Badekartenverkauf, Sperrmüllscheck, Müllsäcke, etc.). Hierfür ist keine Terminvereinbarung erforderlich.

(Achtung: Am Freitag, 4. Juni, sind wegen des Brückentages alle städtischen Einrichtungen geschlossen.)

Außerdem weisen wir nochmals auf den Internetauftritt der Stadt Töging a. Inn hin (www.toeging.de) – hier sind eine Vielzahl von Formularen hinterlegt, so dass eine persönliche Vorsprache im Rathaus häufig nicht erforderlich ist (etwa Grüngutkarte, Sperrmüllscheck; Gewerbeanmeldungen; Anträge auf isolierte Befreiung und vieles andere mehr).

Anträge können wie bisher auch in den Briefkasten vor dem Rathaus eingeworfen werden.

2. Wer das Rathaus betritt, bitte auf jeden Fall auch weiterhin eine FFP2-Maske tragen, außerdem auf den Mindestabstand achten. Hinweisschilder sind aufgestellt.

3. Für Beerdigungen und Hochzeiten gilt:

a. Die Trauergesellschaft bei Beerdigungen ist, weil die Inzidenz im Landkreis Altötting stabil unter 100 liegt, zahlenmäßig nicht mehr begrenzt. Der Mindestabstand ist weiterhin einzuhalten, ebenso gilt FFP2-Maskenpflicht am Friedhof.

b. Hochzeiten können im engsten Kreis stattfinden (im Rathaus im Sitzungssaal, nicht im Trauungszimmer; Heiraten in Engfurt ist ebenfalls möglich). Größe und Zusammensetzung der Hochzeitsgesellschaft sind individuell mit dem Standesamt abzustimmen. Auf jeden Fall ist der Mindestabstand einzuhalten, auch besteht in den Räumlichkeiten grundsätzlich FFP2-Maskenpflicht.

4. Die Turnhallen sind für den Vereinssport nach den Pfingstferien (also ab Montag, 7. Juni) wieder geöffnet. Für die Einhaltung der geltenden Hygienevorgaben sind die Nutzer verantwortlich. Der Raum Nord sowie das Foyer der Mehrzweckhalle stehen nicht zur Verfügung (Betrieb des Testzentrums hat Vorrang).

5. Unser Freibad öffnet am Samstag, 29. Mai. Jahreskarten sind weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung im Rathaus erhältlich (Vorverkaufspreise).

Sehr geehrte Damen und Herren, ich gehe davon aus, dass die Inzidenzen weiter fallen und die noch vorhandenen Beschränkungen in den nächsten Wochen auch weiterhin Schritt für Schritt abgebaut werden; wir werden über die konkreten Folgen für die Stadt Töging a. Inn weiter regelmäßig informieren. Alle Schreiben werden auch – wie bisher – auf der Homepage veröffentlicht.

Bleiben Sie gesund!

Dr. Tobias Windhorst

Erster Bürgermeister

Pressemeldung der Stadt Töging a. Inn

Rubriklistenbild: © Dr. Tobias Windhorst

Kommentare