Breitbandausbau in Töging

Schnelles Internet bis 2019

Töging - Vertreter der Stadt und der Telekom bekräftigten ihren Beschluss in zwei Jahren den Breitbandausbau abgeschlossen zu haben. 

Die Stadt Töging a. Inn hat in einem zweiten Förderverfahren der Deutschen Telekom den Zuschlag für die Planung, Ausführung und den Betrieb von Hochgeschwindigkeitsnetzen gegeben. Der entsprechende Vertrag wurde nun im Rathaus unterzeichnet.

Wie bereits vor rund 15 Monaten, im Zuge des ersten Förderverfahrens, setzten Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst und Telekom-Regionalmanager Erhard Finger im Beisein von Bauamtsleiter Sebastian Straße r ihre Unterschriften unter den Kontrakt.

Damit sollen bis 2019 die in den fünf betroffenen Erschließungsgebieten Aresing, Engfurt, Westerham, Kläranlage und Neu - Töging gelegenen Gebäude Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von mindestens 100 MBit/s erhalten.

Bürgermeister und Bauamtsleiter Sebastian Straßer freuen sich darüber, dass wieder 90 % der Kosten vom Freistaat Bayern als Zuschuss übernommen werden. Das Projekt wurde ausgeschrieben, die Telekom bekam den Zuschlag.

„Mit der Telekom haben wir einen starken Partner an der Seite. Wir sind sicher, dass wir den Tögingerinnen und Tögingern in den neuen Ausbaugebieten bald schnelles Internet anbieten können“, so Erster Bürgermeister Dr. Windhorst bei der Vertragsunterzeichnung. „Wenn dieser Ausbau fertiggestellt ist, dann wird ganz Töging mit schnellem Internet erschlossen sein. Ein schöner Erfolg!“

Pressemeldung Stadt Töging am Inn

Rubriklistenbild: © Stadtverwaltung Töging

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser