Nach der Straßensanierung in Töging

Saftige Rechnung, aber: "Das hält für die nächsten 40 bis 50 Jahre"

Seit Ende August war die Wolfgang-Leeb-Straße gesperrt gewesen. Seit kurzem ist sie wieder frei. Die Rechnung dafür ist saftig.
+

Töging - Seit Ende August war die Wolfgang-Leeb-Straße gesperrt gewesen. Seit kurzem ist sie wieder frei. Was nach einer wochenlangen Belastung für Anwohner, viel Lärm und Staub bleibt, sind Restarbeiten und eine saftige Rechnung.

Die Baustelle von heute ist die bessere Straße von morgen!“ Damit hatte die Stadt bei Anwohnern und Geschäftsinhabern in der Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für Verständnis geworben, dass es mit Beginn der Arbeiten staubig und laut werden wird. Sie sollten über die Seitenstraßen erreicht werden können (innsalzach24.de berichtete). So sah es dort am Sonntagabend vor Beginn der Vollsperrung aus:

Vollsperrung der Wolfgang-Leeb-Straße: Für eine umfangreiche Sanierung

Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß
Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn ab Montag komplett gesperrt. innsalzach24.de hat die Infos.
Fotos vom Sonntag: Ab Montag ist die Wolfgang-Leeb-Straße in Töging für den Durchgangsverkehr gesperrt. © Raphael Weiß

Ganz fertig sind die Anfang Mai 2018 mit dem Neubau einer Wasserleitung bis zur Egerlandstraße begonnenen Sanierungsarbeiten in der Wolfgang-Leeb-Straße in Töging noch nicht: vor Allem im Bereich zwischen Egerlandstraße und Kirchstraße müssen noch Bürgersteige gepflastert und Parkbuchten asphaltiert werden. Auch die Bushaltestellen an der Kreuzung von Asam- und Öderfeldstraße werden noch umgebaut. 

Verspätete Freigabe und eine saftige Rechnung

Ursprünglich wollte die Stadt Töging ursprünglich schon zum Schuljahresbeginn mit den Bauarbeiten fertig sein, allerdings kamen eine Reihe von Widrigkeiten dazu, die das Vorhaben verzögert und nicht zuletzt auch verteuert haben. Wegen unvorhersehbarer Mängel an der alten Straße, steigen die Kosten nun von anfänglich geschätzten 350.000 Euro auf etwa 500.000. Auf den Preis drücken nicht zuletzt Lieferengpässe beim für den Asphalt benötigten Bitumen.

Anfang September war es zu einer Havarie in einem Bitumen-Werk bei Vohburg gekommen. Praktisch ganz alleine hatte es so gut wie ganz Bayern damit beliefert. Die Engpässe bei Bitumen werden nach Medienberichten von einer Preisexplosion des benötigten Rohstoffes begleitet. 

"Wenn, dann richtig!" (Tobias Windhorst)

Bürgermeister Winhorst erklärte gegenüber innsalzach24 auch weitere Hintergründe zu der nun deutlich teureren Sanierungsmaßnahme. Beispielsweise wurde erst nach dem Abfräsen der alten Teerdecke klar, dass der Untergrund an vielen Stellen ungeeignet war, weil offenbar beim Bau der alten Straße anstatt Schotter auch Bauschutt verwendet worden war. Hier musste der komplette Untergrund ausgetauscht werden. 

Außerdem hat man die Zeit, in der kein Bitumen verfügbar war, nicht ungenutzt gelassen, um mehrere neue Versickerungen direkt an der Straße zu bauen, damit die Kläranlage und die Kanalisation nicht weiterhin mit dem Oberflächenwasser belastet wird: „Gerade in Zeiten vermehrter Starkregenereignisse ist sowas wichtig!“, erklärt Windhorst. 

Kritik kam auf

Es sei laut und staubig, berichteten Leser von innsalzach24 über die damalige Situation in der Wolfgang-Leeb-Straße. Die Information der Anwohner seitens der Stadt sei unzureichend, so ein weiterer Vorwurf. Die mit der Straßensanierung einhergehende Ertüchtigung der Wasserleitung sei ohne Vorwarnung erfolgt. "Alles richtig gemacht", hatte es dazu von Stadtseiten damals geheißen.

Aus den Problemen gelernt

Die Töginger Stadtverwaltung glaubt, bei dieser Straßensanierung an alles gedacht zu haben und aus den Problemen der Erhartingerstraße im vergangenen Jahr gelernt zu haben. Dort waren nach der Sanierung zunächst die Kanaldeckel sehr tief in der Straße versenkt. Neben der Wasserleitung wurden auch die Einmündungen der Hausanschlüsse auf die Wolfgang-Leeb-Straße saniert. Viele Randsteine wurden getauscht und neu gesetzt. 

"Das hält jetzt für die nächsten 40-50 Jahre" (Tobias Windhorst)

Auch die strotög GmbH hat die Chance ergriffen und viele Kabel erneuert und nicht zuletzt hat man auch an Leerrohre gedacht, damit die Straße möglichst lange nicht mehr aufgerissen werden muss. Windhorst dankt den Anwohnern und Gewerbetreibenden für ihr Verständnis, ist sich aber sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben: „Einfach drüber zu asphaltieren wäre sicherlich der falsche Weg gewesen! Das hält jetzt für die nächsten 40-50 Jahre.“ Da das Wetter momentan gut ist, kann problemlos weiter gearbeitet werden, bis dann Anfang Dezember auch die letzten Kleinigkeiten erledigt sein werden.

pbj/rw

Kommentare