"35. Töginger Rennrad-Kriterium"

Rasantes Rennrad-Rennen auf gefahrene Runden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
von links: Dr. Tobias Windhorst, Tobias Frischmann (2. Platz). Philipp Lesche (1. Platz) und Florian Winnen (3. Platz)
  • schließen

Töging - Das "35. Töginger Rennrad-Kriterium" versprach wieder ein rasantes Rennrad-Rennen zu werden. Das Ergebnis: Strahlendes Wetter und strahlende Sieger.

114 Teilnehmer in vier Wertungsgruppen kämpften am Wochenende beim "35. Töginger Rennrad-Kriterium“, ausgerichtet vom NaturFreunde e.V., um den Preis der Stadt. Sieger im Hauptrennen „Männer Klasse B und C“ waren

  1. Philipp Lesche  
  2. Tobias Frischmann
  3. Florian Winnen

Rasantes Rennrad-Rennen auf gefahrene Runden

Schnell soll er sein, der Kurs bei diesem Rennradrennen. „Jede 5. Runde wird als Punkt-Wertungsrunde gefahren. Sieger wird der Fahrer mit den meisten Punkten. Dank der großzügigen Töginger Geschäftswelt werden zwischen den Punkterunden sogenannte Prämienrunden ausgefahren, welche bei den Rennfahrern natürlich sehr beliebt sind und für hohes Tempo sorgen“, heißt es dazu unter anderem in einer Pressemeldung der NaturFreunde Töging.

Zum 5. Mal gab es auch ein „Fette Reifen Rennen“. „Bei diesem Nachwuchsrennen für Kinder und Jugendliche sind mindestens 30 mm "fetten" Reifen vorgeschrieben“, heißt es in den Regeln. „Rennräder sind dabei nicht erlaubt. Buben und Mädchen werden getrennt gewertet. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und der Sieger, die Siegerin eine Medaille.“

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser