Freilich feiern aber so doch bitte nicht!

"Häfinger Wiesn" in Töging: Falschparker bringt Sanka in Schwierigkeiten

+
Archiv: Auszug zur Häfinger Wiesn 2016 - Ungefähr auf dieser Höhe hat der Falschparker sein Auto am Sonntag abgestellt (links im Bild)
  • schließen

Töging - Am Sonntagabend gab es auf der "Häfinger Wiesn" offenbar ein Problem. Ein Falschparker soll die Rettungskräfte in Schwierigkeiten gebracht haben.

Da zu parken – Das ist nicht gut. Die Zufahrt zur „Häfinger Wiesn“, organisiert vom Verein der gleichnamigen Faschingsfreunde, ist nämlich nur als solche gedacht und nicht als Parkplatz. Wie die heimatzeitung.de berichtet, kam es an dieser Stelle offenbar zu einem Problem. Demnach ist es nicht klar gewesen, ob der gerufene Sanka zeitnah an seinen eigentlichen Einsatzort kommen würde. Grund:Das falsch geparkte Auto stand „im Weg“.

Der Sanka war angefordert worden, weil ein Gast gegen 18 Uhr kollabierte“, schreibt das Blatt. Zunächst scheint es so gewesen zu sein, dass der Mann von Gästen und Sanitätern stabilisiert werden konnte. Danach sei er erneut zusammengeklappt, berichtet die heimatzeitung.de weiter. So sei der Einsatz der Sanka-Mannschaft unverzichtbar geworden. Die will also da runter fahren aber da stand dann eben das Auto eines Falschparkers offenbar aus dem Landkreis Mühldorf.

"Häfinger Wiesn"

Freilich feiern aber so bitte nicht mehr, denn die Bilder ersten Tage versprechen viel Gutes für alle und Feierlaune pur:

So schön war der Samstag auf der Häfinger Wiesn

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser