+++ Eilmeldung +++

Ab 19. Mai alle Termine abgesagt?

Verwirrung um Stopp der Erstimpfungen in bayerischen Impfzentren: Ministerium relativiert Anweisung

Verwirrung um Stopp der Erstimpfungen in bayerischen Impfzentren: Ministerium relativiert Anweisung

Rätselhafter Fall in Töging gelöst

Tote Fische im Innkanal: "Die sollte sich ein Fuchs holen!"

Töging - Vor rund eineinhalb Wochen waren am Innkanal bei Töging von einem Spaziergänger rund 30 tote Fische gefunden worden. Jetzt scheint der rätselhafte Fall aufgeklärt zu sein.

Denn wie die Passauer Neue Presse (PNP) nun berichtet, hat sich nun ein Mann bei der Polizei in Altötting gemeldet und eine "Erklärung" für sein Handeln abgegeben. Der 79-Jährige hatte die toten Forellen aus seinem eigenen Fischteich, der im Sommer wegen der großen Hitze "umgekippt" war, an den Innkanal gebracht und dort am Rand abgelegt. Sein Gedanke: "Die sollte sich ein Fuchs holen!"

Der Fall am 8. September hatte zunächst für Aufregung gesorgt. Nach dem Fund durch den Spaziergänger waren Spekulationen um einen Schwarzfischer aufgekommen, der möglicherweise "in flagranti" ertappt worden sein könnte und daraufhin die Beute zurücklassen musste.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare