Jetzt steht sie fest

Lina Moor ist das Töginger Volksfestmadl 2014

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Volksfestmadl 2014 Lina Moor

Töging - Gefühl beim Tanz, Kraft beim Maßkrugstemmen, Treffsicherheit beim "Nageln" - so überzeugte eine 16-jährige Lokalmatadorin die Jury. Wer ist das neue Volksfestmadl?

Lina Moor heißt die Titelträgerin 2014! Am Montag Abend setzte sie sich in einem spannenden Finale durch. Sie ist 16 Jahre jung, selbstbewusst und wird nun für ein Jahr nicht nur das Volksfest repräsentieren, sondern auch bei einigen Anlässen der Stadt Töging mit von der Partie sein.

Jury prominent besetzt

Die Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement in Landshut arbeitete sich in die Herzen der prominenten Jury. Die Tögingerin die in ihrer Freizeit gerne bei der Tanzgruppe Spirit Fingers aktiv ist, absolvierte alle Aufgaben mit Bravour. So legte sie gleich zu Beginn – außerhalb der Wertung – eine kleine Tanzeinlage auf das Bühnenparkett im Festzelt. Danach zeigte sie gute Leistungen im Nageln, in der bayerischen Wort-Übersetzung und war sogar beste mit 2:03 Minuten im Maßkrugstemmen.

Bei dieser Volksfest-Gala hatte es die prominente Jury mit Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst, dem VolksfestMadl 2013 Sonja Breu, Caroline de Witt von Trachten Stoiber Ranoldsberg, dem Dorfener WiesnMadl Julia Neumaier und der Altöttinger Bierkönigin Nicola Koska diesmal wahrlich nicht leicht. Die Moderatoren Theresa Kölbl und Herbert Suttner präsentierten drei weiteren Kandidatinnen mit ebenfalls vielen Qualitäten.

Volksfest Töging - Volksfestmadl-Wahl

"Eine einmalige Chance"

Am Start war hier die 17-jährige Tögingerin Janine Schmid: Die Assistentin für Ernährung und Versorgung der Mühldorfer Berufsschule II präsentierte sich stark. Die 17-jährige Peracherin Lisa Kosmetschke wollte ebenfalls gerne gewinnen: „Das wäre eine einmalige Chance und so etwas kann man nur einmal erleben“, schwärmte die angehende FOS-Schülerin noch vor der Wahl. Die 16-jährige Sandra Ochs aus Töging hatte ebenfalls beste Ambitionen auf den Sieg: „Ich möchte unbedingt gewinnen“, so die angehende Fachassistentin einer zahnmedizinischen Einrichtung in Ampfing.

Ruhm, ein Dirndl - und eine stolze Geldprämie für die Siegerin

Lina Moor selbst freute sich nach ihrem Triumph übrigens riesig: „Ich konnte es gar nicht glauben als plötzlich mein Name bei der Siegerehrung aufgerufen wurde“, sagte die Jugendliche völlig überrascht nach der Siegerehrung. Freuen durfte sie sich übrigens auch über schöne Preise: Ebenso wie alle Kandidatinnen bekam sie ein schönes Dirndl geschenkt. Noch oben drauf gab es eine stolze Prämie – neben dem Ruhm – von 500 Euro.

Unterstützung im Festzelt für die Kandidatinnen

Volksfest Töging - Festzelt 1

Auch vor dem Zelt spielte sich einiges ab

Volksfest Töging - Rundgang

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser