Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sauberkeit im Stadtbild

Stadt Töging a. Inn schafft Kleinkehrmaschine für den städtischen Bauhof an

Kehrmaschine Töging a. Inn
+
v.l.n.r.: Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst, Johann Held, Manfred Kaiser, Christian Kammerbauer

Der Fuhrpark des städtischen Bauhofes Töging a. Inn ist um eine Kompaktkehrmaschine erweitert worden.

Die Meldung im Wortlaut:

Töging a. Inn - Der Stadtrat beschloss im September die Anschaffung, weil der Fremddienstleister, der bisher diese Arbeiten übernommen hatte, seine defekte Kehrmaschine im Frühjahr nicht mehr ersetzt hat. Der Anschaffungspreis liegt bei rund 110.000 Euro.

„Dass ohne ausreichende Kehrarbeiten die Sauberkeit im Stadtbild nicht gewährleistet ist, hat sich seit dem Frühsommer gezeigt“, so Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst. „Deshalb sind wir sehr froh, dass wir kurzfristig ein Vorführfahrzeug erwerben konnten“. Die Lieferzeiten von neuen Kleinkehrmaschinen liegen derzeit bei einem Jahr und darüber.

Bei der Vorstellung des Geräts mit dabei waren Johann Held (Leiter des technischen Bauamtes), Bauhofleiter Christian Kammerbauer und sein Stellvertreter Manfred Kaiser, der die Kehrmaschine überwiegend fahren und damit für ein gepflegtes Stadtbild sorgen wird

Pressemeldung der Stadt Töging a. Inn

Kommentare