Pressemitteilung der Stadt Töging

Töging von "Bayern barrierefrei" ausgezeichnet

+
V.r.n.l.: Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst, MdL und Stadtrat Dr. Martin Huber, Bezirksrätin Gisela Kriegl, Behindertenbeauftragter Alexander Dirksen.

Töging a. Inn - Vor wenigen Tagen erhielt das Rathaus der Stadt Töging a. Inn das Signet „Bayern barrierefrei“, das vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales verliehen wird.

Das Signet wird für konkrete, beachtliche Beiträge zur Barrierefreiheit in Bayern vergeben und ist ein Zeichen der Anerkennung für alle, die in Bayern Barrieren abbauen. Erster Bürgermeister Dr. Windhorst freut sich über die Auszeichnung: „Wir wollen die Barrierefreiheit in Bayern voranbringen, gemeinsam Barrieren abbauen, sowohl bauliche wie auch in den Köpfen, und mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Barrierefreiheit muss überall mitgedacht werden: es ist eine Daueraufgabe“.

Ein großer Beitrag zur Barrierefreiheit Tögings war bereits 2017 der Umbau der Ampelanlage an der Müllerbräu-Kreuzung als Blindenampel; ein weiterer Schritt ist die neue Turnhalle an der Comeniusschule, die ebenfalls barrierefrei gebaut wird. Zur Auszeichnung gratulierten der Behindertenbeauftragte der Stadt Töging, Alexander Dirksen, Bezirksrätin Gisela Kriegl sowie MdL und Stadtrat Dr. Martin Huber.

Pressemitteilung der Stadt Töging a. Inn

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT