Änderung des Bebauungsplanes Nr. 26 "Steinstraße"             

Ziele, Zwecke und wesentliche Auswirkungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Geltungsbereich der Änderung

Töging am Inn -  Der Stadtratsbeschlusses zur 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 26 "Steinstraße"gibt bekannt,  wo sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich äußern kann.

Der Stadtrat hat im öffentlichen Teil seiner Sitzung vom 19.05.2016 die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 26 „Steinstraße“ im beschleunigten Verfahren nach § 13a Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB (§ 13a Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 BauGB) beschlossen.

Weiter hat der Stadtrat beschlossen, von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB abzusehen (§ 13a Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BauGB i. V. m. § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BauGB).

Die textlichen Festsetzungen betreffen den gesamten Geltungsbereich des Urbebauungsplanes, die zeichnerische Änderung betrifft lediglich das Grundstück Fl.-Nr. 465/17 der Gemarkung Töging a. Inn, Nähe Beim Weglehner.

Dieses befindet sich:

  • südlich der Straße „Beim Weglehner“
  • nördlich und westlich des Fuß- und Radweges über den von der Georg-Reichenbach- Straße auf die Straße „Beim Weglehner“ gefahren werden kann und
    • östlich von den Grundstücken Fl.-Nr. 465/33 der Gemarkung Töging a. Inn, Beim Weglehner 3 und Fl.-Nr. 465/32 der Gemarkung Töging a. Inn, Nähe Beim Weglehner, welches mit einer Garage bebaut ist.

Geltungsbereich der Änderung:

Der Geltungsbereich der Änderung

Der rot umrandet Teil ist der Geltungsbereich der zeichnerischen Änderungen; Der blau umrandete stellt den Geltungsbereich der textlichen Änderungen

Die Öffentlichkeit kann sich im Rathaus der Stadt Töging a. Inn, Hauptstraße 26, 84513 Töging a. Inn, im Bauamt im Untergeschoss - bei Eintritt durch den Haupteingang ist im Erdgeschoss ein Aufzug zu finden, mit dem barrierefrei in das Untergeschoss gelangt werden kann - in den Zimmern U20 (Hr. Hackenberg) und U18 (Hr. Straßer) während den allgemeinen Dienststunden über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten.

In der Zeit vom 25.05.2016 bis 09.06.2016 kann sich die Öffentlichkeit während den allgemeinen Dienststunden am oben genannten Ort zur Planung äußern.

Der Planentwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 26 "Steinstraße" liegt mit Begründung (wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen liegen nicht vor), in der Zeit vom 02.06.2016 bis 04.07.2016 öffentlich aus.

Diese Unterlagen können im Rathaus der Stadt Töging a. Inn, Hauptstraße 26, 84513 Töging a. Inn, im Bauamt im Untergeschoss - bei Eintritt durch den Haupteingang ist im Erdgeschoss ein Aufzug zu finden, mit dem barrierefrei in das Untergeschoss gelangt werden kann - in den Zimmern U20 (Hr. Hackenberg) und U18 (Hr. Straßer) während den allgemeinen Dienststunden eingesehen werden.

Stellungnahmen können am oben genannten Ort während dieser Frist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) zur Einleitung einer Normenkontrolle, der einen Bebauungsplan zum Gegenstand hat, unzulässig ist, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Allgemeine Dienststunden im Rathaus:

Mo – Mi 08:00 – 12:00 Do 08:00 – 12:00 und 14:00 – 18:00 Fr 08:00 – 12:00

Pressemitteilung Bauamt Stadt Töging am Inn

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser