Ehestreit endet mit tödlicher Messerattacke

Töginger über Mord schockiert: "So etwas ist schon grausam"

+
Das Wohnhaus in Töging, in dem sich die schreckliche Tat ereignete.
  • schließen

Töging am Inn – In der Nacht auf Sonntag, den 19. Januar, kam es in Töging zu einer grausamen Tragödie. Dabei hat ein 56-Jähriger seine 19 Jahre jüngere Frau niedergestochen. Die Bürger in der Stadt sind über den tödlichen Ehestreit schockiert.

Mitbekommen haben die Auseinandersetzung wohl nur die direkten Nachbarn im Haus des Ehepaares. Sie alarmierten laut Polizeimeldung die Rettungskräfte. Für das 37-jährige Opfer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch in der Wohnung infolge der schweren Stichverletzungen. Gegen 3 Uhr morgens brach der Streit zwischen dem Opfer und dem Ehemann aus, der dann so ausgeartet sein muss, dass der 56-Jährige seine Ehefrau mit einem Messer attackiert hat.

Mord nach Ehestreit in Töging - Der Tatort

"So etwas ist schon grausam. Doch man kann nicht in die Leute hineinschauen", berichtet eine ältere Dame, die schon länger in dieser Siedlung wohnt. "Natürlich kennt man nicht alle Leute hier, doch so eine Tat ruft ein mulmiges Gefühl in mir hervor. Man glaubt oft, dass es so etwas bei uns nicht gibt, jedoch hört man immer wieder von Morden in unserer Gegend“, so die Anwohnerin.

Auch andere Passanten haben in der Tatnacht nichts direktes von der Tat oder einem Polizeieinsatz mitbekommen. Generell sei es für sie alle ein Schock gewesen, als sie davon erfahren haben. "Mir hat es meine Schwester per Whatsapp mitgeteilt. Realisiert haben wir es allerdings auch noch nicht, was genau passiert ist", so ein Töginger, der in derselben Straße wohnt.

"Gewöhnliche Gegend" - keine Angaben zum Motiv

"Schauen sie sich doch mal um - der Spielplatz ist in der Nähe, der Supermarkt – es schaut doch alles normal aus. Es ist eine ganz gewöhnliche Gegend", so der Anwohner. Angst um seine Kinder hätte er jedoch auch im Nachhinein nicht gehabt. Es wäre ja wohl ein Streit zwischen dem Ehepaar gewesen.

Auf Nachfrage von innsalzach24.de konnte die Polizei keine Neuigkeiten vermelden. Generell würden sowieso keine Angaben zu einem möglichen Motiv oder einem Auslöser der Tat preis gegeben, um den Ermittlungen nicht vorwegzugreifen.

Der Ehemann wurde von der Polizei noch am Tatort angetroffen und festgenommen. Seit Sonntag sitzt der 56-Jährige nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Mühldorf dauern derweil noch an.

jz

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT