25 Jahre Kammerkonzerte in Töging

Ein Schmankerl zum Geburtstag: Das „Philharmonische Streichduo“

+
Die Verantwortlichen für die Kammerkonzertreihe (v.l.n.r.): Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst, Albert Kasböck, Marianne Kirchhoff-Kasböck, Petra Tesini, Altbürgermeister Horst Krebes, Peter Vornehm.

Töging a. Inn - Die Töginger Kammerkonzertreihe feierte ein besonderes Jubiläum mit einem besonderen Konzert: Wolfram Lohschütz und Malte Koch traten als Duo auf.

Seit 25 Jahren gibt es dieses im Umkreis einzigartige Musikangebot für die Liebhaber klassischer Musik – das Jubiläumskonzert vergangenen Samstag reihte sich nahtlos in diese Tradition ein. Zu Gast war das hochkarätige „Philharmonische Streichduo“ mit Wolfram Lohschütz und Malte Koch. Der Erste Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst nutzte die Gelegenheit, die Organisatoren der Musikreihe zu ehren: „Ich bedanke mich für das vielfache Engagement aller Beteiligten, insbesondere für die ehrenamtliche Arbeit der Herren Peter Vornehm und Albert Kasböck“. 

Persönliches Engagement hält Veranstaltung am Leben

Während Peter Vornehm vor allem für Künstlerakquise und Pressetexte zuständig ist, kümmert sich Bert Kasböck als „Herz der Veranstaltungen“ um die Künstler und betreut sie persönlich von der Ankunft bis zur Abreise. Dr. Windhorst zeigte sich überzeugt davon, dass es die Kammerkonzertreihe ohne dessen Leidenschaft nicht mehr gäbe

Ein besonderes Dankeschön richtete Dr. Windhorst auch an Altbürgermeister Horst Krebes, der sich während seiner Amtszeit immer für den Fortbestand der Kammerkonzertreihe eingesetzt hatte.

Pressemitteilung Stadt Töging am Inn

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser