Immenser Wasserschaden in Töging

Comenius-Schule: Sogar Decken von Klassenzimmern sollen eingestürzt sein

  • schließen

Töging - Am Dienstag fängt das neue Schuljahr an. Das könnte an der Comenius Schule etwas schwierig werden. Der Grund: Ein immenser Wasserschaden kurz vor Schulbeginn.

Einem Bericht der heimatzeitung.de zufolge, ist es in der Comenius-Schule in Töging zu einem offenbar immensen Wasserschaden gekommen. Das Blatt berichtet von einem „Schieberkreuz“ der städtischen Wasserversorgung, das vor kurzem repariert worden war. In diesem Zeitraum soll der Schaden in der Schule – es sind noch Sommerferien – entstanden sein. Sogar von zwei eingestürzten Decken in Klassenzimmern ist die Rede.

Böse Erinnerungen werden wach

Es war vor fast genau einem Jahr:Da waren Unbekannte in die Mittelschule Burgkirchen/Holzen eingebrochen und hatten ein Waschbecken verstopft, den Hahn aufgedreht und das Wasser einfach laufen lassen. Die Täter wurden nie gefasst, die Kosten für die Behebung des Wasserschadens gehen in die zig Tausende.

In Töging – so heißt es – hat offenbar ein Unbekannter einen Hahn „in einem oberen Stockwerk“ offen gelassen. Was dann passiert ist in jedem Fall 

  • sehr kostspielig,
  • zeitaufwendig und 
  • die entsprechenden Arbeiten behindern den Schulalltag

Klar: Das ist eine Angelegenheit für die Versicherung, möchte man meinen aber ganz so einfach scheint es nicht zu sein.

Das wird teuer

Beide Fälle sind freilich nicht zu vergleichen, aber eines passt auf die Comenius-Schule ebenfalls wie auf die Mittelschule in Burgkirchen: Das wird teuer. Bei Redaktionsschluss lagen noch keine Informationen vor, wie der Schulbetrieb im neuen Schuljahr konkret beginnen kann und wird.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser