Müllerbräu-Kreuzung und Dortmunder Straße

Baumaßnahme in Töging endlich abgeschlossen!

+
v.l. Manfred Kaiser (stv. Bauhofleiter), Siegfried Wasmaier (Fa. Schwarzenbeck), Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst, Bernd Lehner (Bautechniker Stadtverwaltung), Thomas Nowak (Fa. Siemens)

Töging - Die größte Straßenbaumaßnahme der letzten Jahre ist abgeschlossen: Erster Bürgermeister Dr. Windhorst und Vertreter der verantwortlichen Baufirmen konnten symbolisch die Müllerbräu-Kreuzung und die Dortmunder Straße für den Verkehr freigeben.

Auf der gesamten Länge der Dortmunder Straße wurde die Oberfläche abgefräst, der Unterbau an den schadhaften Stellen erneuert und eine neue Oberflächenschicht aufgebracht. Auch beschädigte Sickerschächte erneuerte die Baufirma.

Gleichzeitig wurde dasSchieberkreuz der Wasserversorgung unter der Müllerbräu-Kreuzung erneuert, so dass nun an der Kreuzung und in der gesamten Dortmunder Straße eine neue, leistungsfähige Wasserleitung im Einsatz ist.

Ersten Bürgermeister Dr. Windhorst freut besonders, dass im Zuge dieser Baumaßnahmenauch die Ampelanlage komplett modernisiert werden konnte, so dass dieLichtzeichen jetzt mit moderner LED-Technik strahlen. Darüber hinaus gibt es an allen vier Übergängen nun eine „Blindenampel“ für sehbehinderte Menschen.

150.000 Euro Kosten

„Sehr erfreulich auch: die Baustelle bewegte sich im geplanten Zeit- und Kostenrahmen“, so Dr. Windhorst weiter. „Insgesamt belaufen sich die Kosten auf rund 150.000 Euro; da es sich um eine Sanierung handelt, werden die Kosten nicht auf die Anwohner umgelegt, sondern von der Stadt getragen. Ich bin froh, dass wir die Dortmunder Straße – eine der meistbefahrenen Straßen in Töging – damit wieder in einen vernünftigen Zustand versetzt haben.“

Der besondere Dank geht an die beteiligten Firmen Schwarzenbeck (Baufirma) und Siemens (Ampelanlage) für die gute Zusammenarbeit, aber auch an die Anwohner, die Einschränkungen während der Bauzeit erdulden mussten.

Pressemitteilung Stadt Töging

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser