Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erdgas-Sparmaßnahmen

Darauf muss man im Töginger Rathaus nun verzichten

Gassparmassnahmen Stadt
+
Die Stadt Töging am Inn möchte sparen, wo es geht.

Auch die Stadt Töging am Inn beteiligt sich an den derzeit für alle empfohlenen Sparmaßnahmen beim Erdgas.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Töging am Inn – Die Heizungen in den städtischen Gebäuden, die noch mit Erdgas betrieben werden (unter anderem Rathaus), werden im Sommer komplett ausgeschaltet, sodass unter anderem auch kein warmes Wasser an den Handwaschbecken zur Verfügung steht. 

Eine komplett ausgeschaltete Heizung spart nun einmal am meisten: „Jede Gasheizung, die nicht läuft, hilft uns im Moment“, so Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst. Erst im Herbst zu Beginn der Heizperiode werden die Heizungen wieder eingeschaltet – aber auch dann nur zum Heizen, nicht für Warmwasser an den Waschbecken. Auch soll die Raumtemperatur womöglich abgesenkt werden. 

Der bei der Stadt für die Liegenschaften verantwortliche Techniker, Thomas Hofer, hat berechnet: Die Einsparung allein für die Monate August und September im Rathaus beträgt etwa 500 Kubikmeter Gas, also etwa 5.000 kWh. „Das ist auf den Gesamtgasverbrauch Deutschlands gerechnet natürlich verschwindend wenig – trotzdem: wenn jeder einen (wenn auch kleinen) Beitrag leistet, können wir gut über den Winter kommen“, so Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst. 

Pressemitteilung Stadt Töging am Inn

Kommentare