Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gelbe Säcke zu spät abgeholt

Müll-Ärger in Töging - Stadtverwaltung: „Fahrer der neuen Abholfirma müssen sich erst zurecht finden“

Wann kommt endlich die Müllabfuhr? Gelbe Säcke liegen bzw. fliegen im Kreis Altötting länger herum als eigentlich geplant.
+
Wann kommt endlich die Müllabfuhr? Gelbe Säcke liegen bzw. fliegen im Kreis Altötting länger herum als eigentlich geplant.

Die Beschwerden der Anwohner nehmen kein Ende im Landkreis Altötting: Nun sind die Gelben Säcke offenbar in Töging nicht rechtzeitig abgeholt worden. Ein Betroffener hat sich bei innsalzach24.de gemeldet. In der Stadtverwaltung kennt man die Problematik. Der Tenor: Nach der Umstellung von Veolia zu Remondis muss sich der Ablauf erst einspielen.

Töging/Burghausen - Vom Winde verweht: Das ist nicht nur der Titel eines berühmten Hollywood-Streifens, sondern es bringt auch die Situation um die Gelben Säcke im Kreis Altötting treffend auf den Punkt. Denn durch die Witterung mit Regenfällen, Kälte und Sturmböen fliegen die dünnen Säcke mit dem Verpackungsmüll oft wild durch die Gegend.

Das ist ärgerlich und unschön anzuschauen. Und wenn dann der Abhol-Terminplan des Landkreises nicht eingehalten wird, potenziert sich das Problem. Nach zahlreichen Beschwerden im Stadtgebiet von Burghausen - wir berichteten - wendet sich nun ein besorgter Anwohner aus Töging am Inn an unsere Redaktion:

Säcke liegen im Stadtgebiet Töging offenbar immer noch herum

Auch hier klappt die Abholung in keiner Weise. Bisher hatten wir hier drei Abfuhrtage, (in unserem Bereich jeweils am Dienstag). Beim ersten Termin (4. Januar) wurden die Säcke am Freitag (7. Januar) abgeholt, beim zweiten Termin (18. Januar) wurden die Säcke dann am Folgetag gegen Abend abgeholt, und derzeit liegen die Säcke in der Siedlung immer noch herum. Abholtermin war am 1. Februar.“

Laut übereinstimmender Aussagen der Anwohner aus Burghausen und Töging hat die Abholung der Gelben Säcke unter der Regie der Firma Veolia aus Großmehring in den vergangenen Jahren gut funktioniert. Es hakt nach der Umstellung auf die Abholung durch die Firma Remondis zum Jahresbeginn 2022. In einem Plus-Artikel zeichnete innsalzach24.de den Entsorgungsweg des Plastikmülls nach.

Bei Umstellungen ist Geduld notwendig, Startschwierigkeiten sind normal

Auf Anfrage heißt es von der Stadtverwaltung Töging, „dass wir das Problem kennen und ernst nehmen“. Anscheinend „häufen sich die Beschwerden von Bürgern in den letzten Wochen“. Die Lösung brauche einfach Zeit, so eine Sprecherin der Stadt Töging: „Man muss ein wenig Geduld mit Remondis haben, da sich die Fahrer im Landkreis erst zurecht finden müssen. Umstellungen laufen leider meistens nicht reibungslos ab.“

Die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung geht fest davon aus, „dass sich die Abholung in den nächsten Wochen gut einspielen wird und die Termine des Abfallkalenders eingehalten werden.“ Eine Rück-Umstellung auf Veolia als Abholer sei „keine Option, da das Vergabeverfahren offiziell abgeschlossen ist und gültige Verträge existieren“, so die Stadtverwaltung.

Burgkirchen, Feichten, Kirchweidach, Reischach, Unterneukirchen und Tyrlaching bekommen die Gelbe Tonne.

Bei der Abstimmung im Jahr 2019 entschieden sich sechs Gemeinden aus dem Landkreis Altötting für Gelbe Tonnen statt der Gelben Säcke. Diese Tonnen werden kostenlos verteilt. Sie sind standfest und das Problem mit den dünnen Säcken würde sich erledigen. Könnten Burghausen, Töging, Altötting und Neuötting nachträglich noch umstellen?

„Das ist unwahrscheinlich und im Moment können wir dazu keine Aussage machen. Die Entscheidung der Töginger Bürger von 2019 fiel so aus, dass man die Gelben Säcke behalten wollte. Wenn die Tonne gewählt wird, werden auch keine Gelben Säcke mehr verteilt“, gibt die Sprecherin der Stadtverwaltung zu bedenken.

Anwohner legt Gelben Sack von der Straße wieder auf den Gehweg

Der Anwohner aus Töging: „Meine Nachbarn und ich sind mal gespannt, wie lange die Säcke dieses mal noch an der Straße liegen. Beim Vorbeifahren habe ich gesehen, wie einige Säcke wegen des stürmischen Wetters herum geflogen sind. Ich selbst habe einen Gelben Sack von der Fahrbahn wieder auf den Gehweg gelegt.“

-rok-

Kommentare