Stromkasten mitgenommen

Mit 1,4 Promille in Garten gelandet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Töging - Sprichwörtlich gesehen, hatten in der Nacht auf Montag gegen 4 Uhr morgens zwei junge Töginger vor Fahrtantritt nochmal richtig voll getankt.

UPDATE, 10.00 Uhr: Polizeimeldung

Am Montag gegen 03.45 Uhr, fuhr ein 22-jähriger Töginger mit seinem Opel auf der Mühldorfer Straße in Richtung Mühldorf. Kurz nach der Kreuzung mit der Wöhlerstraße kam er auf Grund von überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholgenusses rechts von der Straße ab und durchbrach eine Hecke sowie eine Gartenzaun zur Lützowstraße.

Außerdem wurde eine Stromverteilerkasten beschädigt. Der 22-Jährige sowie sein Beifahrer wurden leicht verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst ins Kreisklinikum Altötting. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von rund 1,4 Promille. Es erfolgte daraufhin eine Blutentnahme.

Fotos von der Trunkenheitsfahrt in Töging

Der 22-Jährige gab an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Töging war zur Verkehrslenkung und Absicherung der Unfallstelle im Einsatz.

Pressemeldung Polizei Altötting

Erstmeldung

Gegen 4 Uhr morgens waren ein 22-jähriger Töginger und sein Beifahrer mit einem Opel Zafira auf der Hauptstraße in Töging, welche in die Mühldorfer Straße mündet in Fahrtrichtung Mühldorf unterwegs.

Zwischen der Steinstraße und der Lützowstraße kam der Fahrer vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung von über einem Promille von der Fahrbahn ab, riss einen Stromkasten nieder, mehrere Verkehrsschilder, eine große Werbetafel und parke anschließend in einem Garten eines Familienhauses ein.

Beide Fahrzeuginsassen wurden nur leicht verletzt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die Feuerwehr sperrte den Unfallort sofort ab, da die Stromleitung frei lag. Ein Energieversorger wurde an die Einsatzstelle gerufen.

Wie viele Häuser ohne Strom sind, ist derzeit nicht absehbar. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausende Euro.

TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser