Unfall in Töging

Feuerwehreinsatz - Autofahrer (44) übersieht Omnibus

+

Töging - Laut Informationen vor Ort ereignete sich am frühen Morgen in Töging ein Unfall zwischen einem Auto und einem Bus.

Update, 5. Juni 8:48 Uhr - Auto übersieht Vorfahrt und fährt in Omnibus

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Am 4. Juni, gegen 6.45 Uhr, kam es in Töging a. Inn zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein 44-jähriger Töginger wollte hierbei mit seinem Auto von der Memellandstraße nach rechts in die Öderfeldstraße abbiegen. Dabei übersah er einen von rechts kommenden, bevorrechtigten Omnibus.

Durch den Zusammenstoß wurde der Beifahrer des Pkw, ein 22-jähriger Töginger, leicht verletzt. Im Bus befanden sich neben dem Fahrer noch 13 Fahrgäste. Von diese Personen wurde jedoch niemand verletzt. Es entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 15.000 Euro.


Pressemitteilung der Polizei Altötting

Unfall: Auto prallt gegen Bus - Feuerwehr im Einsatz

 © fib/MW
 © fib/MW
 © fib/MW
 © fib/MW
 © fib/MW
 © fib/MW

Erstmeldung, 7.26 Uhr:

Auf der Öderfeldstraße kam es gegen 6.30 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Wacker Werksbus. Der Bus war mit mehreren Fahrgästen besetzt. Verletzte soll es nicht gegeben haben. 

Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr Töging gesichert und auslaufende Betriebststoffe gebunden. Der Unfall wird von der Polizeiinspektion Töging aufgenommen. Über den Unfallhergang ist derzeit nichts bekannt.

md

Kommentare