Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In der Töginger Mehrzweckhalle

Arbeitsangebote für Geflüchtete aus der Ukraine

V.l.n.r.: Einrichtungsbetreuer Christoph Riedel, Geschäftsführer Marcus Köhler, Teamleiterin Asyl Regina Parzinger vom Landratsamt Altötting, Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst.
+
V.l.n.r.: Einrichtungsbetreuer Christoph Riedel, Geschäftsführer Marcus Köhler, Teamleiterin Asyl Regina Parzinger vom Landratsamt Altötting, Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst.

In der Töginger Mehrzweckhalle ist seit Beginn des Ukrainekrieges eine Erstaufnahmestation für Geflüchtete eingerichtet. Da viele dieser Menschen in Deutschland arbeiten möchten gibt es für Firmen nun die Möglichkeit, auf kurzem Weg Arbeitsangebote direkt vor Ort bekannt zu machen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Töging am Inn - Ideengeber war Stadtrat Marcus Köhler, im Hauptberuf Geschäftsführer der Power-Heat-Set GmbH. Diese ist ein Mitglied der Firmengruppe Resch Maschinenbau aus Töging, die nun mit mehreren Jobangeboten den Anfang gemacht hat. Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst freut sich über diese unbürokratische Initiative: „Dies ist ein gutes Signal an die geflüchteten Menschen und zugleich eine Möglichkeit für Firmen, dringend gesuchte Arbeitskräfte zu finden.“ Dieser kostenfreie Service ist, aus Kapazitätsgründen, nur für Firmen aus der Region möglich. Diese können die fertigen Stellenanzeigen per Mail an den Betreuer der Aufnahmeeinrichtung, Christoph Riedel vom Landratsamt Altötting, senden: christoph.riedel@lra-aoe.de.

Pressemitteilung Stadt Töging a. Inn