Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In mehreren Fahren transportiert

30 Pflegebetten für die Rumänienhilfe Töging gespendet

Die gespendeten Betten in einer der Lagerhallen des Verbund Töging mit Monika Huber, Siegfried Kreil und Juliane Einöder (v.l.) von der BRK-Rumänienhilfe Töging.
+
Die gespendeten Betten in einer der Lagerhallen des Verbund Töging mit Monika Huber, Siegfried Kreil und Juliane Einöder (v.l.) von der BRK-Rumänienhilfe Töging.

Das Seniorenheim Augustinum in Schwindegg hat den Kauf von neuen Pflegebetten für die Einrichtung zum Anlass genommen, die alten Betten für einen guten Zweck zu spenden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Töging am Inn - Und so rückte vergangene Woche die BRK-Bereitschaft Waldkraiburg des Nachbarkreisverbandes Mühldorf mit einem LKW aus, und transportierte in mehreren Fahren die 30 etwa 100 Kilogramm schweren Pflegebetten in das Lager der BRK-Rumänienhilfe in Töging. Juliane Einöder freute sich mit ihrem Team bei der Übergabe der Betten sehr über die Spende aus dem Nachbarlandkreis. Ende Februar sei die nächste Fahrt nach Satu Mare geplant, bei der die Betten dann auf die Reise nach Satu Mare in Rumänien gehen werden.

Die Rumänienhilfe Töging organsiert mit ihren rund 20 ehrenamtlichen Helfern um Juliane Einöder seit März 1990 regelmäßige Transporte nach Satu Mare, einer Stadt mit rund 115.000 Einwohnern, die im Norden Rumäniens an der Grenze zur Ukraine und zu Ungarn liegt. Jährlich werden rund 400 Tonnen Hilfsgüter aus Spenden dorthin transportiert.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Altötting

Kommentare