Spende statt Geburtstagsgeschenke

1.000 Euro für den Töginger Wohlfahrtsladen gesammelt

+
Große Freude über die Spende: Das „Freitagsteam“ mit Marianne Kirchhoff-Kasböck und dem 3. Bürgermeister Günter Zellner.

Töging - Spende statt Geburtstagsgeschenken: Anlässlich seines 50. Geburtstages hatte Tögings 3. Bürgermeister Günter Zellner zu einem Empfang ins Rathaus geladen. Dabei bat er darum, auf Geschenke zu verzichten, und stattdessen für den Töginger Wohlfahrtsladen zu spenden.

Pressemeldung des BRK Altötting im Wortlaut:

So konnte er jetzt diestolze Summe von 1.000 Euro an Marianne Kirchhoff-Kasböck, Leiterin des gemeinsam von AWO und BRK betriebenen Töginger Wohlfahrtsladens übergeben. „Immer wieder werden Spenden zugunsten der Tafeln gesammelt. Viele denken dann, dass sie für den örtlichen Wohlfahrtsladen spenden. Das ist aber dann oft nicht der Fall. Deswegen war es mir besonders wichtig, ein Zeichen zu setzen und gezielt für den Wohlfahrtsladen um Spenden zu bitten, weil hier unmittelbar vor Ort über 50 Ehrenamtliche für Menschen in Not da sind,“ so Günter Zellner. 

Die von Zellner am Geburtstagsempfang gesammelten 1.000 Euro kommen unmittelbar den Kunden im Laden zu Gute. „Wir kaufen von diesem Geld hier Grundnahrungsmittel zu, die dann wieder an die Kunden weitergegeben werden“, so Marianne Kirchhoff-Kasböck, die sich auch für die regelmäßigen Besuche des 3. Bürgermeisters bedankte. „Auch ohne Scheck freuen wir uns über jeden Besuch aus dem Töginger Stadtrat, weil das eine Würdigung der Arbeit der vielen Ehrenamtlichen darstellt“, ergänzte sie abschließend. 

Pressemeldung des BRK KV Altötting

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT