Diese Straßensanierung in Töging wirft Fragen auf

Wie kann es sein, dass man davon nichts gewusst hat?

+
Diese Straßensanierung in Töging wirft Fragen auf: Wie kann es sein, dass man davon nichts gewusst hat?
  • schließen

Töging am Inn – Wie kann es sein, dass sich die Kosten für die Sanierung der Wolfgang-Leeb-Straße innerhalb von nur wenigen Wochen erneut rund verdoppelt haben? innsalzach24.de hat nachgefragt.

Es ist eine Sache, die Klärung bedarf: Wie kann es sein, dass sich innerhalb von nur weniger Wochen die Kosten für die Sanierung der Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn (erneut) verdoppeln? Wir haben nachgefragt.

Vier mal mehr wie eigentlich geplant

Einfach mal so eine Straße wieder schick machen ist nicht eben so aus dem Ärmel geschüttelt: so viel zur Ausgangslage. Dass die Sanierung nicht billig sein wird, war allen klar. Das Problem: Jetzt kostet die Sanierung der Wolfgang-Leeb-Straße in Töging am Inn vier Mal so viel wie eigentlich geplant: 1,1 Millionen satt ursprünglich geplanten rund 300.000 Euro.

Vollsperrung der Wolfgang-Leeb-Straße: Für eine umfangreiche Sanierung

Vorher nicht bekannte Probleme

Im Rahmen der Bauarbeiten kamen offenbar vorher nicht bekannte Probleme zu Tage. Die ursprüngliche Kostenrechnung für die Sanierung der Wolfgang-Leeb-Straße konnte also nicht aufgehen. „Daher haben wir im Hauptausschuss Anfang November den Ansatz um 0,5 Mio erhöht“, schreibt der Erste Bürgermeister der Stadt Töging am Inn auf Nachfrage von innsalzach24. So sieht das auf der Wolfgang-Leeb-Straße im Moment aus:

Diese Erhöhung des Ansatzes sei aber nur eine erste grobe, im Ergebnis zu niedrige Schätzung gewesen, so Windhorst. „Eine Massenangabe durch die Baufirma lag zu diesem Zeitpunkt noch nicht vor.“

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser