Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Politiker in Sorge: Zahl der Nichtwähler steigt

Töging - Bei der Podiumsdiskussion des DGB-Kreisverbandes waren sich die Diskutanten einig: Die steigende Zahl der Nichtwähler macht Sorgen.

Um die 50 Besucher kamen zur Podiumsdiskussion in die Kantine, die unter dem Motto „Gewählt - was nun?" stand. Auf dem Podium diskutierten CSU-Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer, sein SPD-Kollege Klaus Barthel und Günter Sandmeyer, der Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen aus Landshut.

Bezüglich der steigenden Zahl der Nichtwähler waren sich die Männer einig, wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet: "Alle gesellschaftlichen Kräfte müssen sich überlegen, wie man diesem Trend nachhaltig entgegen wirken kann."

Gegensätzliche Meinungen hatten die Politiker zum Beispiel, als es um die Bildungspolitik und speziell um die Studiengebühren ging.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare