Auf A94 bei Töging

Ein Verletzter und 20.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

+
  • schließen

Töging - Auf der Autobahn A 94 bei der Anschlussstelle Töging in Fahrtrichtung Passau hat sich in den Morgenstunden ein Unfall ereignet. 

UPDATE, 9.28 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Mittwoch, den 11. Oktober, gegen 6.30 Uhr, fuhr ein 47-jähriger Mann aus dem Landkreis Altötting mit seinem VW-Familienvan bei der Anschlussstelle Töging auf die A 94 in Richtung München und wechselte auf die linke Fahrspur. Auf der linken Fahrspur kam zur selben Zeit von hinten ein 49-jähriger Autofahrer, zwar aus dem Landkreis Mühldorf, aber ebenfalls unterwegs mit einem VW-Familienvan. 

Bei der Anschlussstelle Töging kam es dann zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen. Bei dem Unfall wurde der Mühldorfer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 20.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Töging und Winhöring waren mit 46 Einsatzkräften zur Sicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn sowie Verkehrsregelung im Einsatz. Die Autobahn war nicht gesperrt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein - Dienstgruppe Mühldorf

UPDATE, 8.30 Uhr: Bilder von der Unfallstelle

Bilder: Auffahrunfall mit einer verletzten Person

UPDATE, 7.38 Uhr: Unfallstelle geräumt

Die Unfallstelle zwischen Töging und Altötting ist geräumt.

Erstmeldung: Verkehrsunfall auf A94 bei Anschlusstelle Töging

Als ein Autofahrer auf die linke Fahrspur wechseln wollte, wurde dies von einem anderen Fahrzeugführer zu spät erkannt und es kam zur Kollision. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Aktuell kommt es zu leichten Behinderungen, da die rechte Fahrspur gesperrt werden musste. Doch für Pendler gibt es Entwarnung. Die Strecke soll in Kürze wieder freigegeben werden.  

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser