Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

9000 Euro für Krebes rechtmäßig

Töging - Bürgermeister Horst Krebes muss die an ihn bezahlten 9000 Euro nicht zurückzahlen. Das war ein Ergebnis der Verbandsversammlung am Donnerstag Vormittag.

Der Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern hat sich am Donnerstag Vormittag zu seiner fünften Verbandsversammlung getroffen. Wichtigste Themen: der Konflikt zwischen Verbandsvorsitzendem und Geschäftsführung, die Aufwandsentschädigung für den Vorsitzenden und die Richtigkeit der Messungen. Die Stimmung war gespannt, die Rechtmäßigkeit tausender Messergebnisse diskutierten die Mitglieder daher lieber intern. Ein Ergebnis der Sitzung: Die an die Vorsitzenden Horst Krebes und Siegfried Rübensaal gezahlten 9000 Euro sind rechtmäßig.

Mehr dazu morgen im Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © re

Kommentare