Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst informiert

Corona-Virus in Töging - Neuntes Schreiben an die Bürger

Töging - Der Bürgermeister Tögings Dr. Tobias Windhorst teilt den Bürgern mit, was genau bei den Corona-Regelungen innerhalb der Stadt Töging zu beachten ist.

Die Pressemitteilung des Bürgermeisters Dr. Tobias Windhorst im Wortlaut:


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürgerinnen und Bürger,

bekanntlich gilt ab Mittwoch, 16. Dezember, deutschlandweit ein so genannter „harter lock-down“ bis Sonntag, 10. Januar 2021. Alle Bayern betreffenden Regelungen finden Sie unter www.coronavirus.bayern.de.


In der Stadt Töging am Inn gilt bis auf weiteres folgendes:

1. Das Rathaus bleibt für den Publikumsverkehr zunächst von Mittwoch, 16. Dezember, bis Freitag, 8. Januar 2021, geschlossen. In dringenden Fällen sind persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich (Tel. 08631/9004-0; email: rathaus@toeging.de).

2. Zwischen Weihnachten und Silvester, also von Montag, 28. Dezember., bis Mittwoch, 30. Dezember, bleiben sämtliche städtischen Einrichtungen geschlossen. Auch Terminvereinbarungen sind in diesem Zeitraum nicht möglich.

Zwei Ausnahmen:

a. Das Standesamt ist für dringliche Angelegenheiten (insbesondere Abwicklung von Sterbefällen) am Montag, 28. Dezember und Mittwoch, 30. Dezember jeweils von 9 bis 11 Uhr telefonisch unter 08631/9004-25 erreichbar.

b. Wer in die derzeit laufenden Bauleitplanverfahren im Rathaus Einsicht nehmen will und ggf. eine mündliche Stellungnahme zur Niederschrift hierzu abgeben will, kann dies am Montag, 28 Dezember, von 8 bis 12 Uhr im Bauamt der Stadt Töging tun. Hierzu bitte bei Herrn Hackenberg anrufen, Tel. 08631/9004-42. Diese Möglichkeit ist aus verfahrensrechtlichen Gründen zu eröffnen. Zwingend erforderlich ist eine Einsichtnahme vor Ort aber nicht, denn alle Unterlagen sind vollständig auch auf der Homepage der Stadt Töging einsehbar, schriftliche Stellungnahmen sind jederzeit möglich.

3. Außerdem weisen wir ein weiteres Mal auf den Internetauftritt der Stadt Töging

a. Inn hin (www.toeging.de) – hier sind eine Vielzahl von Formularen hinterlegt, so dass eine persönliche Vorsprache im Rathaus häufig nicht erforderlich ist (etwa Sperrmüllscheck; Gewerbemeldungen; Anträge auf isolierte Befreiung und vieles andere mehr).

4. Wer das Rathaus betritt, hat auf jeden Fall Mundschutz zu tragen, außerdem ist auf den Mindestabstand zu achten. Hinweisschilder sind aufgestellt. Im Eingangsbereich befindet sich auch ein Desinfektionsspender.

5. Hochzeiten (jetzt ohnehin seltener) finden im Rathaus nur im Sitzungssaal statt, nicht im Trauungszimmer. Anwesend dürfen nur sein das Brautpaar einschließlich Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren aus dem Hausstand des Brautpaars, die Trauzeugen und der Standesbeamte. Weitere Gäste sind nicht erlaubt (auch keine Brautpaareltern, Großeltern o. ä.). Gleiches gilt für Hochzeiten in Engfurt.

6. Beerdigungen dürfen nur im engsten Familienkreis stattfinden. Dieser „engste Familienkreis“ umfasst jedenfalls Verwandte und Verschwägerte des Verstorbenen im ersten und zweiten Grad sowie den Ehegatten/Lebenspartner beziehungsweise nichtehelichen Lebensgefährten des Verstorbenen. Insgesamt dürfte dieser Kreis im Regelfall nicht mehr als 25 Trauergäste umfassen. Bei Beerdigungen herrscht Mundschutzpflicht. In der Aussegnungshalle selbst sind Stühle aufgestellt mit ausreichendem Abstand; zusätzliche Bestuhlung ist nicht zugelassen, weitere Besucher müssen unter Wahrung des Mindestabstands auf dem Vorplatz stehen. Der Leichenschaugang ist geschlossen.

7. Die Spielplätze bleiben geöffnet; diese dürfen von Kindern nur in Begleitung von Erwachsenen genutzt werden. Auf ausreichenden Abstand ist zu achten.

8. Die Bücherei schließt ebenfalls ab Mittwoch, 16. Dezember.

9. Die Grüngutstelle ist im Winter turnusmäßig geschlossen. Auch der Landkreis schließt den Wertstoffhof an der Weichelstraße ab Mittwoch, 16. Dezember 2020 (bis voraussichtlich Samstag, 9. Januar 2021).

10. Sitzungen der kommunalen Gremien (Ausschüsse und Stadtrat) finden bis auf weiteres wie geplant statt. Diese sind Teil der staatlichen Exekutive und daher nicht nur zulässig, sondern als Teil des staatlichen Lebens erforderlich.

11. Alle Turnhallen (Mehrzweckhalle, Turnhalle an der Regenbogenschule, Turnhalle an der Comenius-Schule) bleiben weiterhin für den Vereinssport geschlossen.

12. Persönliche Geburtstags- und Jubiläumsbesuche durch den Bürgermeister/Landrat finden bis auf weiteres nicht statt, auch entfallen die monatlichen Seniorengeburtstage.

Sehr geehrte Damen und Herren, leider hat der „lockdown light“ nicht die gewünschte Wirkung entfaltet. Daher hilft jetzt nur ein harter Schnitt über Weihnachten und den Jahreswechsel. Wir werden auch weiterhin über die konkreten Folgen für die Stadt Töging am Inn regelmäßig informieren. Alle Schreiben werden auch – wie bisher – auf der Homepage veröffentlicht.

Die Pressemitteilung des Bürgermeisters Töging

Rubriklistenbild: © Tobias Windhorst

Kommentare