Auf derselben Station wie Julia Viellehner

Ex-Moto-GP-Weltmeister kämpft nach Fahrradunfall um sein Leben 

+
Auf derselben Station wie Ex-Moto-GP-Weltmeister Nicky Hayden, liegt auch die Winhöringerin Julia Viellehner. 
  • schließen

Rimini/Winhöring - Der frühere MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden wurde bei einer Fahrradtour in Cesena von einem Auto erfasst. Nun schwebt der Amerikaner in Lebensgefahr und wird auf derselben Station wie Julia Viellehner behandelt.

Lesen Sie auch: Viellehner erlitt bereits 2014 einen Schicksalsschlag 

Der US-amerikanische Motorradrennfahrer Nicky Hayden schwebt nach einem schweren Fahrradunfall in Lebensgefahr. Am Mittwoch war "Kentucky Kid" Hayden mit seinem Rennrad zwischen Tavoleto und Riccione unterwegs, als er von einem Auto erfasst wurde. 

Auch die Profi-Triathletin Julia Viellehner aus Winhöring wurde bei einem Fahrradunfall in der Nähe von Rimini lebensgefährlich verletzt. Laut Augenzeugenberichten ereignete sich der Unfall, als ein Lastwagen beim Überholen Viellehners Carbon-Rennrad touchierte und sie dann mitriss. Laut der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera" liegt die Sportlerin auf derselben Intensivstation wie Nicky Hayden. 

Haydens Fahrrad zerbrach in zwei Teile 

"Corriere della Sera"berichtet, dass er durch die Wucht des Zusammenpralls zunächst auf die Windschutzscheibe des Autos und schließlich auf den Asphalt geschleudert worden sei. Der Aufprall war laut motorsport-magazin.com so heftig, dass die Scheibe des Autos komplett zerstört wurde und Haydens Fahrrad in zwei Teile zerbrach

Durch den Unfall erlitt er mehrere Knochenbrüche, eine Gehirnblutung  sowie schwere innere Verletzungen am Kopf und am Brustkorb. Hayden liegt seit dem frühen Mittwochabend auf der Intensivstation des Klinikums in Cesena. Medienberichten zufolge erwägen die Ärzte eine Schädel-Operation, um den Druck zu mindern und um eine Sonde einzusetzen. 

jg

Zurück zur Übersicht: Rimini

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser