Ausfälle in mehreren Gemeinden

Warum war im Landkreis gestern der Strom weg?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Landkreis Altötting - In mehreren Gemeinden im Landkreis ist am gestrigen Mittwoch der Strom ausgefallen. Wir haben bei der Bayernwerk AG nachgefragt, warum:

Nach Auskunft der Bayernwerk AG kam es am Mittwoch um 10.22 Uhr an einem Kabel zu einem sogenannten Erdschluss. Bei einem solchen Zwischenfall wird das Kabel ungewollt geerdet. Das Kabel war daraufhin beschädigt, weshalb kurzfristig andere Kabel stärker - mitunter zu stark - beansprucht wurden. Die daraus resultierenden Schäden hatten im Umkreis relativ große Folgen: In den Gemeinden Erlbach, Reischach und Perach sowie vereinzelt in den Gemeinden Winhöring und Geratskirchen (Landkreis Rottal-Inn) fiel vorübergehend der Strom aus.

Stromversorgung über Bypässe gesichert

Die Bayernwerk AG hat daraufhin mithilfe von Schaltungen sozusagen Bypässe um die beschädigten Stellen herum gelegt. Dadurch hatten die Verbraucher nach Angaben des Unternehmens vergleichsweise früh wieder Strom - auch wenn die Reparaturen zum Teil noch liefen. Während der Reparaturen waren unterstützend Aggregate zugeschaltet, um Folgeschäden auszuschließen. Gegen 18 Uhr waren nahezu alle arbeiten beendet, nur in einem Teil der Gemeinde Erlbach kam über Nacht noch ein Aggregat zum Einsatz. An der Station Erlbach 2 war ein Kabel komplett Defekt, weshalb die Versorgung vorübergehend über das Aggregat sichergestellt werden musste. Inzwischen ist aber auch der dortige Kabelschaden behoben und der Betrieb läuft wieder wie gewohnt. Der Erdschluss selbst wurde von einem Kabelmesswagen lokalisiert und anschließend repariert.

Ein Erdschluss kann nach Information der Bayernwerk AG unterschiedliche Gründe haben. Ein Defekt im Kabel kann genauso einen Erdschluss zur Folge haben wie schlechte Witterung, etwa sehr starker Regen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Reischach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser